×

«Die Liebe ist sozial bestimmt und doch die privateste Sache»

«Die Liebe ist sozial bestimmt und doch die privateste Sache»

Sarah Kuratle hat vor Kurzem ihren Debütroman «Greta und Jannis» veröffentlicht. Der Roman entstand unter anderem während ihrer Zeit als «Artist in Residence» in Nairs und ist entsprechend auch vom Engadin inspiriert.

Fadrina
Hofmann
21.11.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Das Buch «Greta und Jannis» erzählt eine Liebesgeschichte und ist gleichzeitig eine Familien- und eine Naturgeschichte. Es geht um zwei Menschen, die als Nachbarskinder miteinander aufgewachsen sind und sich immer sehr nahe waren. An einem Punkt fragt Jannis Greta, ob er nicht ihr Bruder sein dürfe, und sie sagt ja. Sie verlieben sich und finden dann heraus, dass ihre Liebe, die sich zwischen ihnen so natürlich entwickelt hat, nicht sein darf. «Damit beginnt der Konflikt, wie sie damit umgehen sollen», erzählt die Autorin Sarah Kuratle.