×

Der neue Leiter des Amts für Militär und Zivilschutz ist gefunden

Die Bündner Regierung ernennt Pascal Porchet zum neuen Leiter des Amts für Militär und Zivilschutz. Er übernimmt den Posten von Martin Bühler.

Südostschweiz
22.09.22 - 10:29 Uhr
Aus dem Leben
Hat ab 1. Januar einen neuen Job: Pascal Porchet
Hat ab 1. Januar einen neuen Job: Pascal Porchet
Pressebild

Die Nachfolge von Martin Bühler ist bekannt: Der 50-jährige Pascal Porchet wird ab dem 1. Januar 2023 die Leitung des Bündner Amts für Militär und Zivilschutz (AMZ) übernehmen. Bühler wird am selben Tag sein Amt als Regierungsrat antreten.

Porchet wird rund 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter führen. Gemäss einer Mitteilung der Bündner Regierung hat er an der Zürich Business School Betriebswirtschaftslehre studiert, besitzt einen Bachelor of Business Administration der St. Gallen Business School und einen Master of Business Administration. Er war im mittleren Management der Bank Julius Bär in Zürich tätig und hat von 2004 bis 2018 verschiedene Delegationen und Missionen des Internationalen Roten Kreuzes im Ausland geleitet. Seit 2018 bekleidet er beim IKRK das Amt des Stabchefs Globale Operationen, wie es heisst.

Das Amt für Militär und Zivilschutz hat die Gesamtleitung des Bevölkerungsschutzes im Bereich der Vorsorgeplanungen inne und ist für die Bereiche Zivilschutz Bauten und Zivilschutz Einsatz/Ausbildung verantwortlich. Zudem obliegt dem AMZ die Aufgabe, die Bevölkerung und ihre Lebensgrundlagen bei Katastrophen und in Notlagen zu schützen. Es plant Schutzmassnahmen und Hilfeleistungen für die Bevölkerung und deren Lebensgrundlagen und setzt diese um. Gemeinsam mit den Partnerorganisationen und den Gemeinden trägt das AMZ zur Begrenzung und Bewältigung von Schadensereignissen bei. Im militärischen Bereich vollzieht es die gemäss Militärgesetz dem Kanton übertragenen Aufgaben. 

(red)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR