×

Christian «Hitsch» Flury und Sandra Gredig zurück am Sportgymnasium

Christian Flury engagiert sich nach 13 Jahren wieder für die Interessen der SSGD. Im gleichen Atemzug konnte Sandra Gredig als Stellvertreterin für die demnächst in Mutterschaftsurlaub gehenden Katja Gruber- Boner gewonnen werden.

Davoser
Zeitung
25.09.22 - 11:42 Uhr
Aus dem Leben
Tritt eine Stabsstelle an: Christian Flury.
Tritt eine Stabsstelle an: Christian Flury.
zVg

Die Freude sei gross, mit Christian Flury (ehemaliger Chef Langlauf von Swiss-Ski) einen äusserst renommierten Fachmann im Bereich Langlauf zur Mitarbeit an der SSGD begeistern zu können, vermeldet die SSGD am Montag. Weiter heisst es in der Mitteilung: «Er wird mit einem Pensum von knapp 40 Prozent seine Stelle nach den Herbstferien antreten. Für ihn kann eine Stabsstelle geschaffen werden, mit den Aufgaben, die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Verbänden prozessorientiert zu optimieren, interne Abläufe zu verbessern und Trainings bei den nordischen Disziplinen zu leiten».

Ein weiterer Glücksfall sei das Engagement von Sandra Gredig (Schülerin der ersten Stunde aus dem Jahr 1997 und mittlerweile Nationaltrainerin im Para-Langlauf bei «PluSport Schweiz») . «Sie hat mehrere Jahre Leistungssport betrieben und ist dem Langlaufsport im Nachgang als Trainerin stets treu geblieben. Sie wird ihre Stelle zum gleichen Zeitpunkt wie Christian Flury in Angriff nehmen. Die Idee ist, dass Katja Gruber-Boner noch genügend Zeit hat, sie einarbeiten zu können und mit den vielseitigen Aufgaben vertraut zu machen.» Katja Gruber-Boner habe ihren Wunsch geäussert, nach der Schwangerschaft mit einem reduzierten Pensum und einem anderen Aufgabenbereich zurückzukommen. Sie sehe es den Athletinnen und Athleten gegenüber als nicht optimal, mit einem Pensum von unter 60 Prozent als Vertrauenstrainerin aufzutreten. Die Schulleitung nehme diesen Wunsch entgegen und versuche, für sie einen passenden Aufgabenbereich zu finden. Das öffne auch die Möglichkeit, mit Sandra Gredig frühzeitig über eine Festanstellung zu diskutieren.

Übernimmt eine Stellvertretung: Sandra Gredig.
Übernimmt eine Stellvertretung: Sandra Gredig.
zVg

«Mit Sandra Gredig haben wir eine Stellvertretung für Katja Gruber-Boner gefunden, die das Sport-Gymnasium aus eigener Erfahrung kennt, mit dem Ort als Einheimische sehr verbunden ist und perfekt ins Team passt», wird der Leiter Sport, Marc Berthod, zitiert. Urs Winkler, Rektor der SSGD, ist ebenfalls begeistert von der neuen Konstellation: «Was zuerst wie eine schwierige Herausforderung aussah, entpuppt sich nun zu einer wunderbaren Neubesetzung beziehungsweise Stellvertretung. Christian Flury für die SSGD gewinnen zu können, schien bis vor Kurzem ein Ding der Unmöglichkeit. Umso schöner, dass er nun zugesagt hat. Eine Stellvertretung zu finden, ist immer eine schwierige Aufgabe, diese nun in der Person von Sandra Gredig gefunden zu haben, ist eine wahre Freude.»

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR