×

Bundesgericht tritt auf Lokistreit gar nicht ein

Im Streit um eine historische RhB-Lokomotive, die acht Jahre bei einem Schwyzer Bahnhof abgestellt war, will sich das Bundesgericht nicht einmischen.

Südostschweiz
21.06.22 - 11:04 Uhr
Aus dem Leben

Von Ruggero Vercellone

Es handelt sich um eine elektrische Pionierlok der Rhätischen Bahn (RhB). Die 1915 gebaute Lokomotive «Ge 2/4 Nr. 205» stand nach ihrer Ausmusterung rund 30 Jahre lang vor dem Eingang des Elektrotechnikgebäudes des Technikums Winterthur, bis sie 2007 nach Goldau gebracht und auf Rollschemeln beim SBB-Bahnhof Arth-Goldau abgestellt wurde. Eine Interessengemeinschaft hatte die Absicht, die historische Lok zu revidieren und sie so der Nachwelt zu erhalten.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!