×

Bündner Student erhält hohe Auszeichnung

In Luzern konnten am Donnerstag 156 Bachelor- und Master-Absolventinnen und -Absolventen ihr Diplom entgegennehmen. Zudem erhielten drei Studierende den Strebi-Gedenkpreis, darunter ein Bündner.

Südostschweiz
13.09.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Die drei Gewinner des Strebi-Gedenkpreis 2021: Jon Flurin Buchli, Florence Sandrine Meister und Jasmin Lötscher.
Die drei Gewinner des Strebi-Gedenkpreis 2021: Jon Flurin Buchli, Florence Sandrine Meister und Jasmin Lötscher.
Bild Ingo Höhn

Diese Woche haben 65 Studierende ihr Bachelor-Studium und 91 ihr Master-Studium an der Hochschule Luzern (HSLU) beendet. Mit Jon Flurin Buchli aus Domat/Ems, Adamo Costa aus Li Curt und Jérôme Joshua Keel aus Bonaduz durften gleich drei Bündner ihr Bachelordiplom entgegen nehmen. Zudem erhielt Simon David Steiner aus Lavin sein Masterdiplom. Gemäss einer Mitteilung der Hochschule Luzern wurden neben den Diplomen auch drei Strebi-Gedenkpreise vergeben. Das ist ein mit 2000 Franken dotierter Preis der Strebi Stifung, welcher an besonders herausragende Bachelor-Absolventinnen und -Absolventen verliehen wird.

Ein Bündner mit hervorragender Leistung

Einer der Ausgezeichneten ist Jon Flurin Buchli aus Domat/Ems. Buchli habe die Jury mit seiner Bachelorarbeit überzeugt. Er habe Werke ausgewählt, welche einen Schwierigkeitsgrad aufwiesen, der normalerweise erst in Masterabschlusskonzerten angetroffen werde, teilt die Hochschule Luzern weiter mit. Neben dem Strebi-Gedenkpreis konnte Buchli zudem seinen «Bachelor of Arts in Music» entgegennehmen. Ab September wird er sein Studium im Master «Solo Performance» an der HSLU fortführen.

Neben Jon Flurin Buchli erhielten Florence Sandrine Meier aus Bern und Jasmin Lötscher aus Zug ebenfalls einen Strebi-Gedenkpreis. (jac)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR