×

Neue Erklärvideos zu südostschweizer Unesco-Welterbestätten

Neue Erklärvideos zu südostschweizer Unesco-Welterbestätten

Auf verständliche Art und Weise zeigen neue Videos die wichtigsten Informationen rund um das Unesco-Welterbe in der Schweiz. Zwei davon erklären die Welterbestätten der Region Südostschweiz.

Südostschweiz
vor 1 Woche in
Aus dem Leben

Insgesamt 13 Natur- und Kulturgüter zählen zum Unesco-Welterbe in der Schweiz, wie der Verein World Heritage Experience Switzerland (WHES) in einer Mitteilung schreibt. Diese 13 Stätten, zu denen die Tektonikarena Sardona, die Albula/Berninastrecke der Rhätischen Bahn und Benediktinerinnen-Kloster St. Johann in Müstair gehören, werden nun in neuen Erklärvideos genauer in Augenschein genommen.

Die Informationen zum Kloster in Müstair wurden noch nicht aufgeschalten. Zu sehen bekommt man aber das Video zur Albula/Berninastrecke und der Tektonikarena Sardona.

Die Erklärvideos für die südostschweizer Stätten

Was? Wo? Wie viele? Wie?

Was zeichnet eine Unesco-Welterbestätte aus? Wie viele davon gibt es? Und wie läuft eine Auszeichnung überhaupt ab? Mit einfach verständlichen Erklärvideos liefert WHES in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Unesco-Kommission Antworten auf diese und weitere Fragen rund ums Welterbe. Die Videos sind so konzipiert, dass sie bereits in der Grundschule eingesetzt werden können und Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen das Erbe einfach zugänglich machen.

Nebst einem allgemeinen Video über die Entstehung und Bedeutung der Unesco-Konvention lassen fünf weitere Videos in auserwählte Welterbestätten eintauchen. Dabei erfährt der Zuschauer alles Wissenswerte über den Wert, den jeder dieser Orte ausmacht. Die Videos sind in vier Sprachen (Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch) verfügbar und sowohl mit als auch ohne Untertitel erhältlich.

Das Unesco-Welterbe Schweiz

Das Ziel der Welterbekonvention ist es, Kultur- und Naturgüter von «aussergewöhnlichem universellen Wert», die das Unesco-Label «Welterbestätte» tragen, zu schützen und für künftige Generationen zu erhalten. Die Schweiz verfügt über vier Natur- und neun Kulturerbestätten. (dje)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kein Plan für's Wochenende?
Dann gleich den neuen "Südostschweiz"-Freizeit-Newsletter checken!
Nicht mehr fragen