×

Zwei Glarner Küchenprofis qualifizieren sich für die WM

Zwei Glarner Küchenprofis qualifizieren sich für die WM

Das Küchenteam des Spitals Linth in Uznach hat die Swiss SVG-Trophy gewonnen. Für die Glarner Corina Steinmann und Stefan Baumgartner bedeutet der Sieg auch eine WM-Teilnahme.

Südostschweiz
vor 4 Wochen in
Aus dem Leben
Exportschlager Köche: Die Glarner Corina Steinmann (links) und Stefan Baumgartner haben zusammen mit Katja Bachofen am Wettbewerb für Spitalküche abgeräumt. Sie reisen nächstes Jahr nach Luxemburg an die WM.
Pressebild

Gute Küche scheint ein Glarner Exportschlager zu sein: Das Spital Linth in Uznach kann stolz vermelden, dass ein Küchenteam des Spitals die Swiss SVG-Trophy gewonnen hat. Und zwei von drei Mitgliedern des Teams kommen aus dem Glarnerland: Corina Steinmann und Stefan Baumgartner.

Die Swiss SVG-Trophy ist ein Wettbewerb, der die speziellen Herausforderungen der Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie ins Zentrum stellt, wie es in einer Mitteilung des Spitals heisst. Die Preisverleihung für das beste Team fand am vergangenen Freitag in Rothenburg (LU) statt.

Die Glarner in Uzner Diensten haben sich dabei gegen andere Spitäler wie die Insel Gruppe Bern oder die Psychiatrie Baselland durchgesetzt.

Der Chef des Trios zeigt sich beeindruckt

Die Jury habe der «minutiös gestaltete Kochplan, der intensive Austausch untereinander während der Zubereitung der Gerichte und das ausgeklügelte Menü unter Einhaltung der Wettbewerbsvorgaben», heisst es in der Mitteilung.

Gelobt wird das Trio auch von ihrem Chef, Florian Jud: «Ich bin sehr stolz auf das Team und den Teamcoach Frederik Jud. Alle haben sehr viel Zeit respektive Freizeit investiert, was mich immer wieder beeindruckte», so der Leiter Gastronomie des Spitals Linth.

Und für die Spital-Köchinnen und -Koch ist die Reise noch nicht zu Ende. Mit dem Sieg an der Schweizer Trophy haben sich die drei für die Koch-Weltmeisterschaften 2022 qualifiziert. Diese finden im November in Luxemburg statt, wie es in der Mitteilung weiter heisst. (sdü/eing)

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Kein Plan für's Wochenende?
Dann gleich den neuen "Südostschweiz"-Freizeit-Newsletter checken!
Nicht mehr fragen