×

Der «Surprise»-Verkäufer, der seine eigenen Storys schreibt

Urs Habegger verkauft seit 13 Jahren «Surprise»-Hefte in der Unterführung des Bahnhofs Rapperswil. Seine Beobachtungen hält er in Kurzgeschichten fest. Mittlerweile hat er schon drei Bände geschrieben

Linth-Zeitung
21.09.21 - 17:40 Uhr
Aus dem Leben

Urs Habegger – Schnauz, Schirmmütze, Brille – gehört zum Bahnhof Rapperswil wie die Bahnhofsuhr. Jeder und jede hat ihn in der Unterführung schon mal gesehen, schliesslich verkauft er dort seit 13 Jahren «Surprise»-Hefte. Und nicht wenige Einwohnerinnen und Einwohner sind in diesen Jahren Stammkunden geworden. Dass Habegger neben dem Magazin für sozial Benachteiligte auch seine eigenen Hefte mit Kurzgeschichten verkauft, wissen allerdings nur Eingeweihte.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!