×

Der Sommer macht nur eine kurze Pause

Der Sommer macht nur eine kurze Pause

Der am Sonntagmittag eingesetzte Regen nervt viele Bündnerinnen und Bündner. Doch die Aussichten für die neue Woche sind wieder besser.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Aus dem Leben
Eine Frau mit ihrem Hund im Fürstenwald in Chur.
Bild Livia Mauerhofer

Wie vorhergesagt, hat es am Sonntagmittag in weiten Teilen Graubündens zu regnen begonnen. Bis am Abend blieb es teils stark bewölkt und nass, schreibt Meteonews.

In der Nacht auf Montag hat es aufgehört zu regnen. Doch auch die neue Woche startet mit dichten Wolken und einzelnen Regengüssen. Am Montagnachmittag und vor allem gegen Abend sind dann aber Auflockerungen vorhergesagt.

Mit dem Regen fielen auch die Temperaturen: In Chur auf 14 Grad, in Davos und St. Moritz auf 9 bis 10 Grad. Und auf dem Weissfluhjoch auf minus 1 Grad.

Zwei Menschen geniessen die Aussicht vom Malanser Älpli auf das Bündner Rheintal.
Bild Olivia Aebli-Item

Die neue Woche beginnt in der Früh in Chur mit 11 Grad, am Nachmittag wird es 16 Grad. In Davos und St. Moritz wird es 10 bis 12 Grad. Und auf dem Weissfluhjoch steigt das Quecksilber im Thermometer auf 1 Grad. Die Nullgradgrenze sinkt auf 2800 Metern. Und die Schneefallgrenze auf 2000 Meter.

Besser sind die Wetteraussichten für Dienstag. Meteonews sagt einen Mix aus Wolken und Sonne mit Temperaturen in Chur bis 19 Grad voraus. Auch der Mittwochnachmittag dürfte recht sonnig und mit bis zu 19 Grad wieder mild werden. Am Donnerstag werden in Chur gar bis 20 Grad vorhergesagt. (so)

Hier gehts zu unserer Wetterseite.

Kommentieren

Kommentar senden

SO-Reporter

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

Kontakt hinzufügen WhatsApp Nachricht senden

E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen