×

Der Impfbus war da

Der Impfbus war da

Am Donnerstag, 2. September, besuchte der Corona-Impfbus Klosters. In über vier Stunden nutzten rund 200 Personen die Gelegenheit, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen.

Conradin
Liesch
05.09.21 - 17:47 Uhr
Aus dem Leben
Dr. Phillippa Golling (l.) und Doortje Engel freuten sich über die gute Stimmung der Impfwilligen.
c

Mit drei Ärzten, drei Impfer, vier Admins und einem Busfahrer plus Chefin wickelte das Team des Busses die Impfung zügig und speditiv ab. Nach einer kurzen Befragung konnte man die Impfung vornehmen lassen, nach einer viertstündigen Wartezeit wurde dann der Check-Out gemacht. Geimpft wurde mit den Stoffen Moderna und Pfizer Biontech.

Einige Leute liessen sich durch die kostenlose Impfberatung informieren, gingen dann kurz weg, aber sie kamen zurück, um die Impfung vornehmen zu lassen.

«Nicht länger zuwarten»

Ärztin Dr. Phillippa Golling, welche auch an den Terminen in der Churer Stadthalle dabei war, erklärte, die Wirkung des Impfstoffes sei nicht viel anders, als wenn man zuviel Schwarztee getrunken hätte. Es sei jetzt wirklich nötig, sich impfen zu lassen und nicht länger zu warten. Sie lobte die freundliche und wissbegierige Klosterser Einwohnerschaft.

Am 30. September von 10 bis 15 Uhr wird der Impfbus ein zweites Mal Klosters besuchen. Für jene, welche dann eine erste Impfung vornehmen lassen wollen, wird vermutlich noch ein dritter Termin dazukommen.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR