×

Am Lai Barnagn fahren die Pumptrack-Bagger auf

Am Lai Barnagn fahren die Pumptrack-Bagger auf

Noch diesen Herbst soll am Savogniner Badesee eine Wellenbahn für Biker mit zusätzlichem Kidstrack und Skatepark entstehen.

Jano Felice
Pajarola
01.09.21 - 16:04 Uhr
Aus dem Leben
Neue Attraktion im Surses: Am Lai Barnagn soll bald allen Altersklassen ein Pumptrack wie hier in Chur zur Verfügung stehen.
Olivia Aebli-Item

Der Lai Barnagn avanciert immer mehr zum sommerlichen Freizeit-Hotspot im Surses. Bademöglichkeit, Wasserspielplatz, Beachvolleyball-Feld, Minigolfanlage, Riesentrampolin – all das bietet der im Winter von den Bergbahnen als Parkplatz genutzte künstliche See in der warmen Jahreszeit bereits. Jetzt kommt ein neues Angebot dazu: ein Bike-Pumptrack inklusive Kidstrack und Skatepark. Der symbolische erste Spatenstich für das Projekt wird laut einer Mitteilung der Gemeinde Surses, der Bauherrin, noch diesen September erfolgen. Laufe alles wie geplant, werde die Anlage diesen Herbst in Betrieb gehen können. Lediglich die Umgebungsarbeiten würden dann noch im kommenden Frühling folgen – und die offizielle Eröffnungsfeier.

Rund um die Uhr zugänglich

Der Pumptrack, der rund um die Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich sein wird und auf eigene Verantwortung genutzt werden kann, ist ein Gemeinschaftsvorhaben der Gemeinde und der Uniun Pumptrack Surses. Letztere hat schon bei der Planung die Jugendlichen des Jugendraums in Cunter miteinbezogen, wie es auf der Website der Uniun heisst. Kernidee sei einerseits die Realisierung eines für alle Altersklassen geeigneten Pumptracks mit ergänzender Rundstrecke für die Jüngsten. Ausserdem gebe es seitens der Jugendlichen schon längere Zeit den Wunsch, im Jahr 2019 von der Stadt Chur übernommenen Skate-Elemente in Savognin aufzustellen.

Zusammen mit der Gemeinde wolle die Uniun nun zeigen, dass in Surses auf die Bedürfnisse der Jugend eingegangen werde. Gleichzeitig lasse sich damit die Verbundenheit der Jugendlichen mit dem Ort erhöhen. Diese werden notabene eigenhändig mithelfen beim Bau der Anlage – und so die Kosten durch Eigenleistungen reduzieren. Auch um Sponsoren hat sich die Uniun gekümmert. Nach der Bauphase will sie sich zudem am Unterhalt von Pumptrack, Kidstrack und Skatepark beteiligen.

Mehr Verkehr während Bauphase

Für die Umsetzung der rund 1730 Quadratmeter grossen Anlage hat die Sursetter Gemeindeversammlung im Mai einen Brutto-Verpflichtungskredit von 350’000 Franken gesprochen. Gebaut wird sie unweit des Minigolfplatzes am unteren Ende des Sees. Wie die Gemeinde festhält, ist während der Bauzeit im Bereich des Lai Barnagn mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen und kurzfristigen Lärmbelastungen zu rechnen. Man sei aber bestrebt, die Störungen so gering wie möglich zu halten.

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR