×

#sofunktionierts: Was tun bei einer Autopanne?

#sofunktionierts: Was tun bei einer Autopanne?

Es gibt Tage, da läuft nichts wie geplant. Damit ihr euch in allen misslichen Lagen zu helfen wisst, gibt es die #sofunktionierts-Artikel. Heute: Autopanne, was tun?

Südostschweiz
31.08.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Zur obligatorischen Ausrüstung im Auto gehören in der Schweiz das Pannendreieck und der CH-Kleber.
PIXABAY

Grundsätzlich kann es jede und jeden treffen – eine Panne auf der Autobahn. Das Risiko, eine zu haben, kann jedoch durch korrektes Fahrverhalten und regelmässiges Warten des Autos verringert werden. Was aber, wenn ihr bereits in der misslichen Situation steckt?

Wenn möglich, solltet ihr als Erstes das Auto auf dem Pannenstreifen oder am rechten Strassenrand parkieren. Anschliessen müsst ihr die Warnblinker einschalten. Überprüft, ob ihr gefahrenfrei aussteigen könnt. Wenn ja, zieht am besten eine Warnweste an. Dazu besteht in der Schweiz aber keine Pflicht.

Dann solltet ihr das Pannendreieck aufstellen. Geht auf dem Pannenstreifen dem Verkehr entgegen und winkt mit dem Pannendreieck auf und ab. Auf der Autobahn müsst ihr das Pannendreieck 100 Meter vom Fahrzeug entfernt platzieren. Bringt euch anschliessend in Sicherheit, zum Beispiel hinter einer Leitplanke.

Wen müsst ihr anrufen?

Nun ist es an der Zeit, die Pannenhilfe zu verständigen. Ohne Handy oder in einem langen Tunnel könnt ihr eine Notrufstation nutzen. Falls ihr Mitglied bei einem Pannendienst seid, könnt ihr diesen direkt kontaktieren. Wenn ihr keine Mitgliedschaft habt, müsst ihr über die Hotline des Autoherstellers oder die Servicenummer der Autoversicherung gehen. Die Telefonnummer des Autoherstellers steht normalerweise im Benutzerhandbuch oder im Serviceheft des Fahrzeuges. 

Dem Pannendienst solltet ihr euren Standort genau beschreiben. Am besten gebt ihr für Rückfragen eure Telefonnummer, das Autokennzeichen, die Marke und die Farbe des Autos an.

Auf ihrer Webseite macht der Touringclub Schweiz (TCS) darauf aufmerksam, dass man beim Vorbeifahren an einem stehenden Auto nicht direkt anrufen soll. Solche Anrufe würden oft in Leerfahrten enden, weil das leer stehende Auto gar keine Panne hatte oder die Informationen über den Standort nicht genau angegeben werden konnten. (hai)

Kommentieren

Kommentar senden