×

Kanton muss Covid-Tests austauschen

In einigen Corona-Testkits ist die Kochsalzlösung verunreinigt. Sie müssen umgetauscht werden.

Südostschweiz
08.07.21 - 21:00 Uhr
Aus dem Leben
Die PCR-Speicheltests müssen umgetauscht werden.
Die PCR-Speicheltests müssen umgetauscht werden.
BILD OLIVIA AEBLI-ITEM

Die Lieferantin der aktuellen PCR-Speicheltests hat das Bündner Gesundheitsamt über einen Mangel bei den ausgelieferten Tests informiert. Laut dem Gesundheitsamt ist bei einer internen Qualitätskontrolle eine erhöhte Keimbelastung der Kochsalzlösung festgestellt worden. Bisher seien keine krankheitsverursachenden Keime gefunden worden, weitere Abklärungen seien im Gang. Nach den bisherigen Erkenntnissen bestehe bei der Mundspülung mit der Lösung keine gesundheitliche Gefährdung, so das Gesundheitsamt weiter.

Alte Kits abgeben, neue anfordern

Weil die Tests bei den Bündner Betriebs- und Schultestungen eingesetzt werden, hat der Kanton trotzdem einen Lieferstopp angeordnet. Er unterstützt ausserdem den Austausch der Tests durch die Betriebe. Unternehmen können bei der Hotline Betriebstestungen des Kantons unter betriebstests@amz.gr.ch neues Testmaterial bestellen. Künftig soll nur dieses neue Material verwendet werden. Ungebrauchte alte Testkits können bei den regionalen Sammelstellen abgegeben werden. Gleiches gilt für bereits gemachte Tests.

In den neuen Testkits befindet sich die Kochsalzlösung nicht mehr wie bisher direkt im Teströhrchen, sondern in einer separaten, verschweissten Ampulle, wie das Gesundheitsamt weiter schreibt. (so)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR