×

Der Ride-Kongress ist Geschichte

Die achte Durchführung des Mountainbike-Events im vergangenen Oktober war die letzte: Der Ride-Kongress in Davos findet nicht mehr statt.

Südostschweiz
13.06.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben
Der Ride-Kongress macht nach acht Jahren Schluss. Grund: mangelndes Interesse in der Mountainbike-Szene.
Der Ride-Kongress macht nach acht Jahren Schluss. Grund: mangelndes Interesse in der Mountainbike-Szene.
Archiv

Als «eine Plattform für Fachwissen» und «Austausch von Erfahrungen» verstand sich der Ride-Kongress, der seit 2013 im Kanton durchgeführt wurde. Zuletzt haben die Organisatoren eingesehen, dass das Interesse am Kongress vor allem in der Mountainbike-Szene nicht gross genug war, wie sie am Donnerstag mitteilten. «Der Event ist nie wesentlich über eine Teilnehmeranzahl von 150 Personen hinausgekommen. Das ist zu wenig für einen relevanten Impact.»

Wichtige Mountainbike-Vereinigungen wie Swiss Cycling oder Trailnet waren an der Veranstaltung nicht präsent, die teilweise auch im Davoser Kongresszentrum stattfand. Auch die Bike-Industrie und touristische Akteure konnten die Veranstalter nur schwer für eine Teilnahme gewinnen, wie es weiter heisst. OK-Präsident und Ride-Herausgeber Thomas Giger zeigte sich in der Mitteilung enttäuscht: «Wir müssen der Tatsache ins Auge sehen, zumal wir jährlich ein Defizit im relevant fünfstelligen Frankenbereich auswiesen.» Eine neue, ähnliche Veranstaltung sei man aber gerne bereit, zu unterstützen. (jas)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Aus dem Leben MEHR