×

Swiss Orienteering Week 2021 in Arosa findet statt

Swiss Orienteering Week 2021 in Arosa findet statt

In der Woche vom 17. bis 24. Juli 2021 wird sich in der Feriendestination Arosa alles um das Thema OL drehen.

Aus dem Leben
Sponsored Content
Anmeldung

Für Interessierte bietet die Swiss O Week fünf verschieden lange Einsteigerkategorien, für die man sich bis am Vortrag über die Webseite der Swiss O Week registrieren kann. Auch als Gruppe oder Verein können Sie an der OL-Veranstaltung teilnehmen. 

https://swiss-o-week.ch/

Als schweizweit grösster OL-Anlass findet die Swiss Orienteering Week im Sommer 2021 wieder in Graubünden statt und wird OL-Fans einen einzigartigen Event mitten in der Bündner Bergwelt ermöglichen. 

Swiss Orienteering Week ergänzt das bestehende Eventangebot in Arosa

Arosa ist für die grosse Anzahl an vielseitigen und spektakulären Events bekannt. Mit der diesjährigen Durchführung der Swiss Orienteering Week wird ein weiteres Event-Highlight in Arosa stattfinden, das OL-Läufern und OL-Läuferinnen ein unvergessliches Erlebnis bieten soll. Arosa, das Paradies für sportbegeisterte Naturliebhaber, freut sich Gastgeber dieses Breitensportevents sein zu dürfen und blickt schon jetzt auf eine tolle Woche ganz im Zeichen des Orientierungslaufs voraus.

Während der Woche im Juli werden gegen 2’500 Orientierungsläuferinnen und -läufer in Arosa sechs Etappen hinter sich legen. An jedem der sechs Tage wird während vier Stunden in rund 50 Alters- und Leistungskategorien gestartet, abgestuft von den Kindern, über die Eliteläuferin bis zum 85-jährigen Senior. Auch für Einsteiger gibt es jeden Tag das passende Angebot. Während der OL-Woche steht allerdings nicht einzig das sportliche Kräftemessen im Fokus. Nach den Etappen sowie am Ruhetag geniessen die Aktiven und ihre Begleitpersonen das breitgefächerte touristische Angebot in Arosa. Die Region bietet alles, was Orientierungsläufer und -läuferinnen in ihren Aktivferien entdecken wollen. Sicherlich eine richtige Mischung aus Ferien, Sport und einer Prise Abenteuer.

6 Etappen durch die Bergwelt von Arosa

Sechs Etappen haben die teilnehmenden OL-Läufer und OL-Läuferinnen in Arosa zu absolvieren. Die Etappen sind abwechslungsreich und herausfordernd zugleich. So führt die erste Etappe die Teilnehmenden vom Eichhörnchenwald über den Golfplatz hinunter zum Obersee und zurück in den Aroser Ortskern. Für die zweite Etappe wird sogar ein Abstecher via Hörnli und Urdenfürggli in das Schneesportgebiet von Lenzerheide gemacht. Die dritte Etappe führt vorbei am bekannten Hörnli-Bergrestaurant.  Die vierte Etappe startet auf dem Brüggerhorn und endet beim Bärenland. Die fünfte Etappe erkundet das mystische Grüenseeli und die sechste und letzte Etappe besucht den kristallklaren Schwellisee. Bei so viel Abwechslung und eindrücklicher Landschaft mit 360-Grad-Panorama wird es wohl schwierig, den Blick konzentriert auf der Karte zu behalten. Aber eine geschickte Routenwahl und eine konzentrierte Herangehensweise ist sicher für alle Teilnehmenden ein wichtiger Erfolgsfaktor, der nach dem Lauf mit dem nötigen Rahmenprogramm belohnt wird.

Rahmenprogramm in Arosa

Neben dem Lauferlebnis wartet auf die teilnehmenden OL-Fans und deren Begleitpersonen ein abwechslungsreiches Wochenprogramm in der Feriendestination Arosa. Die Tagestipps der Verantwortlichen verweisen auf das vielfältige Angebot in und um Arosa. So können der Bogenpark Hochwang, das Arosa Bärenland, der Seilpark und viele weitere Highlights nach den absolvierten Etappen erkundet werden. Täglich gibt es zudem auch für Kinder angepasste OL-Formen für unterschiedliche Altersklassen. Der Schnur-OL ist geeignet für 2- bis 6-jährige Kinder. Dort lernen die Kinder mit spielerischen Posten die ersten Grundlagen des Orientierungslaufes. Der Labyrinth-OL ist für etwas ältere Kinder, die bereits erste Kenntnisse im Kartenlesen haben. Der Kinder-OL ist kostenlos und es braucht keine Anmeldung.

Situation rund um Covid-19

Der Weg zurück zur Normalität ist in der Sport- und Eventbranche ein grosses Bedürfnis. Das OK der Swiss Orienteering Week setzt alles daran, die Grossveranstaltung unter den geltenden Richtlinien des Bundes durchführen zu können und den OL-Läuferinnen und OL-Läufern das Erlebnis in der Natur zu ermöglichen. Der Bundesrat hat in Aussicht gestellt, dass ab Juli 2021 grössere Veranstaltungen möglich sein könnten. Aufbauend auf dem von der Swiss Orienteering Week eingereichten Gesuch und in Abstimmung mit den kantonalen Behörden geht das OK davon aus, dass die Swiss Orienteering Week im gewohnten Rahmen als 6-Tage-OL durchgeführt werden kann. Die Signale stehen auf Grün. Das OK ist hoch erfreut über diese Entwicklung. Noch mehr Freude haben sicherlich alle bereits angemeldeten Läuferinnen und Läufer. Die Swiss O Week 2021 Arosa lässt OL-Herzen höherschlagen.

 

Wie wird man zum OL-Läufer?

Orientierungslauf – abgekürzt OL – verbindet Laufsport und Orientierungssinn: Man orientiert sich mit Hilfe von Karte und Kompass und läuft von Posten zu Posten. Der Orientierungsläufer muss somit sowohl eine körperliche als auch eine geistige Leistung erbringen.

Die Posten sind auf der OL-Karte eingezeichnet und müssen in der vorgegebenen Reihenfolge angelaufen werden. Der Weg von einem Posten zum anderen bestimmt jede Läuferin und jeder Läufer selbst. Die Schwierigkeit liegt darin, auf der Karte den schnellsten Weg ausfindig zu machen. Lohnt sich der Umweg auf der Waldstrasse oder ist der direkte Weg über den Hügel schneller? Danach gilt es, diesen Weg im Gelände auch korrekt umzusetzen.

Als Hilfsmittel ist neben der OL-Karte nur ein Kompass erlaubt. Hat man gemäss OL-Karte den richtigen Postenstandort – eine rot-weisse Flagge auf einem Pfahl – erreicht, bestätigt man dies mit dem persönlichen elektronischen Badge. Gewonnen hat, wer am schnellsten alle Posten anläuft.

Zum OL-Läufer wird man über die Kontaktaufnahme bei einem lokalen Klub oder direkt über die Teilnahme in einer Einsteigerkategorie, die an jedem OL angeboten werden. OL ist ein lizensfreier Sport. Für eine Teilnahme an regionalen und lokalen Läufen ist in der Regel keine Voranmeldung erforderlich.

Sponsored Content von
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen