×

Die Pandemie hinterlässt Spuren in der Buchhaltung

Die Psychiatrischen Dienste Graubünden haben das Covid-Jahr gut gemeistert. Trotzdem mussten sie einen Verlust von 1,3 Millionen Franken hinnehmen. Auf die Bauprojekte hat dies aber keinen Einfluss.

Dario
Morandi
27.05.21 - 04:30 Uhr
Aus dem Leben

Der Neubau der Notfallstation für die Akutpsychiatrie der Churer Klinik Waldhaus kommt gut voran. Eingeweiht werden kann das 24 Millionen Franken teure Gebäude voraussichtlich im kommenden Frühjahr. Das wurde am Mittwoch in Chur an der jährlichen Bilanzmedienkonferenz der Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR) bekannt gegeben.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!