×

Film ab – aber ohne Popcorn-Duft

Film ab – aber ohne Popcorn-Duft

Das Kinocenter in Chur hat am Mittwoch die ersten Filmfans nach der langen Coronapause begrüsst. Der Kinokiosk bleibt allerdings geschlossen.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Aus dem Leben
Filmspass mit Maske: Im Kinocenter lockt der Neustart bereits einige Besucherinnen und Besucher an – so auch Nando Schutz (vorne) und seine Freunde.
PHILIPP BAER

Nach Popcorn riecht es leider nicht, doch ansonsten fühlt sich der Besuch im Churer Kinocenter an wie immer. Natürlich gelten im Kino Schutzmassnahmen, und die Billette werden neuerdings am Kiosk verkauft, das stört die Gäste aber nicht.

Am Mittwoch um 14 Uhr beginnt die erste Filmvorführung nach der Covidpause: «Cats & Dogs 3» wird gezeigt. Nando Schutz und seine Freunde sitzen bereits eine halbe Stunde vor Filmbeginn draussen vor dem Kino und betrachten die Filmplakate. «Es ist einfach cool, wieder einmal ins Kino zu gehen», erklärt Nando. Dass die Gruppe 13-Jähriger einen Film ab sechs Jahren schauen wird, scheint sie nicht zu stören, sie wollen einfach wieder ins Kino. Denn es sei schon viel zu lange her, sagt Nando. «Man durfte bis jetzt nichts unternehmen. Nun kann man wieder gemeinsam mit Kollegen einen Film anschauen.» Die ganze Gruppe freut sich auf den Kinobesuch.

«Wir haben immer gehofft»

Diese Freude teilt auch Geschäftsleiterin Rita Kalberer. «Wir haben immer gehofft, wieder öffnen zu können.» Der Entscheid des Bundesrats von vergangener Woche kam für sie dennoch überraschend. Besonders, dass in den Kinos nichts konsumiert werden dürfe, sei eine Herausforderung. Darum werde sich die Öffnung für die Kinobetreiber wahrscheinlich nicht lohnen, so Kalberer. Im Moment sei der Betrieb aber fest geplant.

Nicht gerade Kinowetter

«Auch das schöne Wetter ist nicht ideal fürs Kino, aber irgendwann wird es wieder regnen», erklärt Kalberer lachend. Trotzdem sei die Öffnung jetzt wichtig, denn «so kommt das Kino als Freizeitprogramm zurück in die Köpfe der Menschen».

Und das funktioniert: Draussen vor den Türen des Kinocenters werfen Francesca Nipo und ihr Sohn Leandro einen Blick auf das Kinoprogramm. Beim Vorbeigehen hätten sie es gesehen. «Es ist schon lässig, dass es wieder die Möglichkeit gibt, ins Kino zu gehen, wann immer man will», meint die Mutter. Auch sie wird die Möglichkeit, sich im Kino einen Film anzuschauen, bestimmt nutzen. Auch ohne Popcorn.

Kommentieren

Kommentar senden
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!