×

«Punt Gronda» ist neu denkmalgeschützt

«Punt Gronda» ist neu denkmalgeschützt

Die Regierung hat der Gemeinde Scuol für die Instandsetzung der «Punt Gronda» einen finanziellen Beitrag zugesprochen. Neu wird die Brücke auch unter kantonalen Denkmalschutz gestellt.

Südostschweiz
vor 6 Tagen in
Aus dem Leben

Die Gemeinde Scuol erhält von der Regierung für die Instandsetzung der Gurlainbrücke «Punt Gronda» einen Kantonsbeitrag von maximal 420'000 Franken. Zudem wird die Brücke fortan unter kantonalen Denkmalschutz gestellt. Dies hat der Kanton am Donnerstag mitgeteilt.

Im Rahmen der Instandsetzung sollen der Oberbau erneuert und das teilweise lose Geländer verankert werden. Zudem sind Arbeiten zur Erneuerung des Korrosionsschutzes geplant. Die Gesamtkosten des Instandhaltungsprojekts betragen rund drei Millionen Franken

Überbleibsel aus der Zeit des Bädertourismus

Zwar sei die Brücke seit 1980 für den Motofahrzeugverkehr gesperrt, jedoch bilde sie weiterhin ein wichtiges Bindeglied innerhalb der Gemeinde Scuol, schreibt der Kanton in seiner Mitteilung weiter.

Zur Geschichte der Scuoler Gurlainbrücke ist ausserdem bekannt, dass sie 1905 erstellt wurde und so als imposanteste Stahlbrücke aus der Zeit des Bädertourismus nach 1900 gilt. Sie ist ein kommunales Schutzobjekt und im Inventar der historischen Verkehrswege (IVS) als von regionaler Bedeutung eingestuft, wie es in der Mitteilung weiter heisst. (paa)

Kommentieren

Kommentar senden