×

Rund 50 Wölfe reissen fast doppelt so viele Nutztiere

Rund 50 Wölfe reissen fast doppelt so viele Nutztiere

Im vergangenen Jahr gab es knapp 2800 Hinweise auf Wölfe und es wurden rund 260 Nutztiere gerissen. Das schreibt der Kanton im Jahresbericht Wolf. Dank DNA-Analysen weiss man zudem, woher Wölfe einwandern.

Ursina
Straub
vor 3 Monaten in
Aus dem Leben

Am 7. Januar wurde bei Pigniu im Schams eine Wölfin von anderen Wölfen gerissen. Jetzt steht fest, dass das getötete Weibchen die Leitwölfin des Ringelspitzrudels war. Zumindest hat das Alphatier F33 in den Jahren 2018 und 2019 Welpen geboren. Ob die Wölfin auch die Mutter der letztjährigen Welpen ist, muss noch abgeklärt werden. Das hat das kantonale Amt für Jagd und Fischerei am Dienstag mitgeteilt. Gleichzeitig hat das Jagdamt die Ergebnisse von weiteren DNA-Analysen von Wölfen öffentlich gemacht und den aktuellen Jahresbericht Wolf publiziert.

Abo-Inhalt

… das waren nur ca. 15% des Artikels. Jetzt weiterlesen?

Wir sind täglich mit viel Herzblut im Einsatz, um Euch aktuell über alles Wichtige in unserer Region zu informieren. Bitte habt deswegen Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseren Abonnenten vorbehalten ist. Um jederzeit kompetent informiert zu sein, über alles, was in der Region passiert, einfach unser Digital-Abo lösen. Oder mit dem Tagespass die Abo-Artikel von heute testen – Ihr habt die Wahl!

Tagespass

CHF 2.00
Jetzt kaufen

Digital-Abo

Immer aktuell informiert über die Region

CHF 2.25
/ Woche
CHF 9.00 / MONAT
Jetzt abonnieren
E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen