×

So schnell und süss kann Ostern sein

So schnell und süss kann Ostern sein

Quarkhasen, Schäfchen-Kekse aus Mürbeteig, oder Kuchen im Ei? Klingt nicht nur lecker, ist lecker! Wir haben für Euch drei Rezepte, die Eure Ostern versüssen sollen - und dazu schnell gemacht sind.

Kristina
Schmid
vor 1 Woche in
Aus dem Leben
Leckere Kekse zu Ostern: Wir zeigen Euch einige Rezepte.
SUEDOSTSCHWEIZ

Was wäre den Ostern ohne den Osterhasen? Doch nicht nur Schokoladen-Osterhasen sind lecker. Wir haben für Euch drei kurze Süssgebäcke herausgesucht, die am Ostertisch nicht nur schön aussehen, sondern auch noch richtig gut schmecken.

Wer Lust hat, seine Familie oder Gäste am Tisch zu überraschen, der sollte das Rezept «Kuchen im Ei» probieren. Das Rezept – Ihr findet es weiter unten – ist schnell gemacht. Die meiste Arbeit besteht darin, die Eier auszublasen ohne die Schale kaputt zu machen. Denn für das Rezept brauchen wir nur die Eierschale, in die dann der Teig geleert wird.

Wer keine Lust auf Kuchen hat und lieber in einen Keks beissen würde, dem können wir zwei Rezepte – beide findet Ihr weiter unten – ans Herz legen. Kekse in Form eines Hasen oder eines Lammes passen optisch wunderbar zu Ostern. Gekrönt wird der Keks mit kleinen Schwänzchen. Dafür müsst Ihr lediglich Giotto- oder Raffaello-Kugeln halbieren und diese mit Zuckerguss oder Nutella an den Keksen festmachen. An der richtigen Popo-Stelle, versteht sich. Auch möglich: Eine Blume zur Begrüssung des Frühlings.

Wir wünschen Euch frohe Ostern und viel Spass beim Backen!

Quark-Osterhasen

Vor dem Backen

  • 200 g Magerquark
  • 75 g Zucker
  • 50 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 100 ml Speiseöl
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Butter (zum bestreichen)
  • Keksausstecher in Hasenform

Nach dem backen

  • 80 g Zucker
  • Butter
  • Raffaellos

Und so gehts

Alle Zutaten (ausser Mehl und Backpulver) zu einer schönen, homogenen Masse vermischen. Anschliessend das Mehl und Backpulver mit einem Knethaken darunter rühren. Eine Fläche mit Mehl bestäuben. Darauf den Teig etwa einen Zentimeter dick ausrollen. Danach stecht ihr die Hasen aus.

Die Quarkhasen auf ein Blech mit Backpapier legen. Diese mit etwas geschmolzener Butter bestreichen. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für gut acht Minuten backen bis sie leicht gold-braun sind.

Frisch aus dem Ofen die Quarkhasen erneut mit geschmolzener Butter bestreichen und mit Zucker bestreuen. Halbe Raffaello-Kugeln mit Zuckerguss an den Hasen (als kleine Schwänzchen) festkleben.

 

Osterlamm-Kekse

Vor dem Backen

  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 600 g Mehl
  • 400 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Zitrone, unbehandelt, Abrieb davon
  • Prise Salz
  • Keksausstecher in Blumenform

Nach dem Backen

  • Puderzucker
  • Wasser
  • Giottos

Und so gehts

Alle Zutaten zu einem homogenen Teig verquirlen. Den Mürbteig für eine halbe Stunde im Kühlschrank kalt stellen. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben. Darauf den Teig etwa drei Millimeter dick ausrollen. Mit der Blume die «Schäfchenpopos» ausstechen. Auf Blech mit Backpapier legen. Bei 180 Grad gut zehn Minuten im Ofen backen. Abkühlen lassen. Danach mit Zuckerguss (Puderzucker und Wasser mischen) verzieren. Mit Schokoladencreme oder Nutella ein halbes Giotto als Schwänzchen auf den Keksen anbringen.

 

Kuchen im Ei

Vor dem Backen

  • 10 Eierschalen
  • 100 g Mehl
  • 75 g Zucker oder Vanillezucker
  • 75 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Milch

Bei zehn Eierschalen auf der Unterseite ein kleines Loch (etwa ein Zentimeter) machen. Eiweiss und Eigelb herausholen und die Eierschalen ausspülen. Eier in ein Backblech für Cupcakes mit der Öffnung nach oben hineinstellen. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Alle Zutaten zu einem Teig vermischen und in einen Spritzbeutel geben. Die Eierschalen zur Hälfte befüllen und für 10 bis 15 Minuten in den Ofen schieben. Anschliessend könnt ihr die Eierschalen noch verzieren.

Kommentieren

Kommentar senden