×

Weniger ist und bleibt mehr

Weniger ist und bleibt mehr

Graubünden Ferien will die Strasse über den Julierpass mit zusätzlichen Kurven versehen. Mit dieser Behauptung haben wir Euch in den April geschickt.

Südostschweiz
vor 1 Woche in
Aus dem Leben
Die Anzahl Kurven über den Julierpass wird sich nicht verändern.
ARCHIV

Um den Julierpass für Fotografen und Influencer noch beliebter zu machen, plant Graubünden Ferien über den Pass mehr Kurven zu bauen. Finanziert werden soll das Projekt mit einem Crowdfunding. Das haben wir am Morgen in einem Artikel geschrieben. Das alles stimmt nicht. Es handelt sich um einen 1.-April-Scherz.

Die Idee kam für einmal nicht aus der Redaktion, sondern von der Tourismusorganisation Graubünden Ferien. Die Redaktion fand den Scherz aber toll und übernahm ihn, um Euch damit in den April zu schicken.

Die Idee dazu kam von Marco Hartmann. Er ist bei Graubünden Ferien im Bereich Corporate Services tätig. «In einer wöchentlich stattfindenden Sitzung kam die Frage auf, was wir am 1. April machen können», erinnert sich Hartmann. Neben einer Idee einer Porta Alpina beim Albulapass mit direktem Zugang zum Palpuognasee und einem neuen Angebot zum Wander-Biken, also dem Schieben eines Velos während dem Wandern, schmiss Hartmann die Idee der zusätzlichen Julierpasskurven in die Runde. Nach einem kurzen Austausch gewann der letztgenannte Vorschlag.

Zusammen mit Thalia Wünsche von der PR-Abteilung von Graubünden Ferien wurde die Idee umgesetzt. Neben einem Text brauchte es Fotomontagen und ein Video. Dazu suchte und fand Graubünden Ferien Protagonisten. Dass letztlich neben Martin Vincenz, CEO von Graubünden Ferien, und Tanja Amacher, CEO der Tourismus Savognin Bivio Abula AG, Fotograf Joni Hedinger sowie Marco Ronchetti, Bereichsleiter Projektmanagement Nord beim Bundesamt für Strassen am Scherz mitmachten, freut Hartmann noch immer. «Alle waren sofort dabei», so Hartmann. «Dass sogar das Bundesamt mitgemacht hat, überraschte mich schon ein wenig.» (ham)

Hier gehts zum Crowdfunding.

Bist Du auf einen 1.-April-Scherz reingefallen?

Auswahlmöglichkeiten

Kommentieren

Kommentar senden