×

Bischofssprecher Gracia verlässt das Bistum Chur

Bischofssprecher Gracia verlässt das Bistum Chur

Der Bischofssprecher Giuseppe Gracia verlässt per sofort das Bistum Chur. Der Neuanfang im Bistum brauche auch ein neues Gesicht in der Medienarbeit.

Südostschweiz
vor 1 Monat in
Aus dem Leben
Giuseppe Gracia verlässt per sofort das Bistum Chur.
PRESSEBILD

Wie das Bistum Chur mitteilt, verlässt Bischofsprecher Giuseppe Gracia das Bistum per sofort. Nach zehn Jahren freue er sich auf neue Herausforderungen als Kommunikationsfachmann und Mediencoach, schreibt er in der Mitteilung.

Gracia erklärte, dass er und der neue Bischof Joseph Bonnemain ausführlich miteinander gesprochen hätten. Sie teilten die Meinung, dass der Neuanfang im Bistum auch ein neues Gesicht in der Medienarbeit brauche. Gracia betonte zudem, dass er sich für das Bistum wünsche, dass eine Frau die Position übernehme.

Zehn Jahre für das Bistum gesprochen

Der 53-Jährige Gracia leitete seit 2011 die Kommunikation des Bistums und beriet die Bistumsleitung in strategischen Fragen. Er habe die Interessen des Bistums dank seiner Erfahrung und Vernetzung mit Schweizer Medienhäusern nachhaltig vertreten, schreibt das Bistum Chur in seiner Mitteilung weiter. (paa)

Kommentieren

Kommentar senden