×

Ein Regenbogen prangt jetzt über Graubünden

Ein Regenbogen prangt jetzt über Graubünden

In der Stadt Chur gibt es nun einen Ort, an dem sich queere Menschen austauschen und beraten lassen können. Vorerst richtet sich das Angebot besonders an Jugendliche.

Benjamin
Repolusk
vor 2 Monaten in
Aus dem Leben

Graubündens erste offene Anlaufstelle für die LGBT+-Gemeinschaft hat in Chur eröffnet. Dies meldet der Verein Sozialwerk.LGBT+. Der vom Verein ins Leben gerufene Treff.LGBT+ ist somit eine Anlaufstelle für lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle und intersexuelle Menschen. Kurzum als «queer» werden alle Menschen bezeichnet, die nicht heterosexuell sind und/oder deren biologisches Geschlecht nicht mit ihrem empfundenen übereinstimmt.