×

«Pontresina» fliegt durch den Luftraum

«Pontresina» fliegt durch den Luftraum

Pünktlich zum Silvester ist der neue Neo-Airbus der Swiss mit dem Namen Pontresina in Zürich angekommen. Ob «Pontresina» das Engadin einmal von nahem sehen wird, ist aber unklar.

Südostschweiz
vor 3 Monaten in
Aus dem Leben

Am letzten Tag des Jahres 2020 hat die Swiss ihr vorläufig letztes neues Flugzeug erhalten. Alle fünf Neo-Airbusse der Swiss wurden im letzten Jahr ausgeliefert. Das erste war A320nei HB-JDA am 20. Februar und nun die A320 HB-JDC, die den Namen «Pontresina» trägt, am 31. Dezember, wie Skynews berichtet.

Diese fünf Neo-Airbusse seien vorerst die einzigen, die die Swiss in nächster Zeit einsetzt, sagte der Operationschef der Swiss, Thomas Frick gegenüber Skynews. Die Auslieferung der weiteren Flugzeuge der Serie hätten nach hinten verschoben werden können. Insgesamt bestellte die Swiss acht Neo-Airbusse.

Dank moderner Technologie und aerodynamischen Flügelenden erzielten die Neo-Airbusse eine Treibstoffreduktion von bis zu 20 Prozent. Zudem seien die Flugzeuge mit lärmreduzierenden Wirbelgeneratoren ausgestattet. Diese ermöglichen den Lärmteppich des startenden Flugzeugs um 50 Prozent zu verkleinern im Vergleich zu ähnlichen Flugzeugtypen.

Eine Landung des Flugzeugs «Pontresina» im Engadiner Flughafen Samedan wäre theoretisch möglich, schreibt Engadin Post. Dies würde in der Praxis aber einen erheblichen Aufwand bedeuten. (hin)

Kommentieren

Kommentar senden