×

Basler Fasnachtsplakette 2021 als dicke WC-Rolle

Basler Fasnachtsplakette 2021 als dicke WC-Rolle

Die Basler Fasnacht findet 2021 corona-bedingt zwar nicht statt, eine Fasnachtsplakette gibt es trotzdem: «ainewäg» lautet ihr Motto. Gestaltet ist die Plakette als WC-Rolle und sie ruft damit die Hämsterkäufe von WC-Papier zu Beginn der Pandemie in Erinnerung.

Agentur
sda
vor 4 Wochen in
Aus dem Leben
Als dicke WC-Rolle erinnert die Basler Fasnachtsplakette 2021 an die Hamsterkäufe von Toilettenpapier zu Beginn der Corona-Pandemie
Als dicke WC-Rolle erinnert die Basler Fasnachtsplakette 2021 an die Hamsterkäufe von Toilettenpapier zu Beginn der Corona-Pandemie
Fasnachts-Comité

Entworfen hat die Plakette der Basler Grafiker Pascal Kottmann. Das Fasnachts-Comité wertet dessen Arbeit in einer Mitteilung vom Mittwoch als «ausserordentlich gelungen». Kottmann habe das Hauptthema des Jahres ohne Viren und andere negativ behafteten Symbole aufgegriffen.

Das Grundmotiv der Plakette ist eine WC-Rolle mit drei Blättern, von denen jedes für einen der «drey scheenschte Dääg» steht. Dargestellt sind auf den Blättern eine pfeifende Alte Tante, ein Clown als Trommler und Trompeter sowie ein «Schnitzelbänggler». Mit diesem wird Bezug genommen auf das 100-Jahr-Jubiläum des Schnitzelbangg-Comitées.

Trotz allem fröhlich

Die dicke WC-Rolle symbolisiere nicht zuletzt die lange und ungewisse Dauer der Pandemie, hält das Fasnachts-Comité fest. Mit der trotz aller Widrigkeiten fröhlichen Plakette sei auch die Hoffnung verbunden, dass die Fasnächtler «ainewäg» an den drei Tagen in irgendeiner Form eine gute Zeit haben.

Nach Überzeugung des Fasnachts-Comités lebt der Basler Fasnachtsgeist trotz Corona weiter. Für die Plakette 2021 sei denn auch eine ausserordentlich hohe Anzahl von Entwürfen eingegangen. Pascal Kottmann, der den Plakettenwettbewerb gewonnen hatte, war schon 2007, 2008, 2010 sowie 2014 erfolgreich gewesen.

Von der Fasnachtsplakette 2021 werden wegen der Pandemie deutlich weniger Exemplare hergestellt als in früheren Jahren. Wie üblich, geht der Erlös an die angemeldeten Einheiten. Diese werden aufgerufen, auch jene zu unterstützen, die Kostüme schneidern, Larven machen oder Laternen malen.

Die Fasnachtsplakette 2021 solle als Solidaritätsplakette dazu beitragen, dass diejenigen, die von der Fasnachtstradition leben, auch überleben können, hält das Comité fest. Der Verkauf der Plakette beginnt am 2. Januar. Angeboten werden fünf Varianten. Sie kosten wie im Vorjahr zwischen 9 und 100 Franken.

Die Basler Fasnacht hätte 2021 von 22. bis 24. Februar dauern sollen. Auch die diesjährige Ausgabe konnte wegen der Coronakrise nicht durchgeführt werden. Die Hoffnungen der Fasnächtler ruhen nun auf dem Jahr 2022. Dann soll die von der Unesco 2017 als zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit erhobene Basler Fasnacht vom 7. bis 9. März stattfinden.

Kommentieren

Kommentar senden