×

Wieder ein Wolf in Graubünden überfahren

Wieder ein Wolf in Graubünden überfahren

Am Montag ist in der Surselva ein Jungwolf überfahren worden. Er gehörte vermutlich zum Ringelspitz-Rudel.

Agentur
sda
vor 2 Monaten in
Aus dem Leben
Jungwoelfe Calanda Wolf Woelfe
SYMBOLBILD CALANDARUDEL
Bild Amt fuer Jagd und Fischerei Graubuenden

In der Surselva ist am frühen Montagmorgen ein Jungwolf von einem Auto überfahren und getötet worden. Das Tier kam unterhalb von Siat unter die Räder.

Das männliche Raubtier stammt wahrscheinlich aus dem diesjährigen Wurf des Ringelspitz-Rudels, wie die Bündner Jagdbehörden am Mittwoch schrieben. Das Streifgebiet dieses Rudels erstreckt sich vom Kunkelspass bis Brigels.

Es handelt sich laut Behördenangaben bereits um den vierten Wolf, der diesen Winter bei einem Verkehrsunfall in Graubünden getötet wurde. Drei Tiere mussten seit Ende November in der Surselva ihr Leben lassen, eines im Albulatal. Je zwei Mal waren Wölfe unter einen Zug und ein Auto geraten.

Kommentieren

Kommentar senden

Wenn ein neues Jagdgesetzt, welches eine Dezimierung des Wolfes erlaubt hätte, so sorgt die Bahn wenigstens dafür.
Warum braucht es noch lange eine Todesursache heraus zu finden?
Das Geld würde man gescheiter für Leidende an der Corona aufwenden-