×

Rettung in der Not: Zehn «Last-Minute-Geschenkideen»

Rettung in der Not: Zehn «Last-Minute-Geschenkideen»

Weihnachten steht vor der Tür und Ihr habt noch keine Geschenke für Eure Liebsten? Kein Problem, unsere zehn Ideen für selbst gemachte «Last-Minute-Geschenke» helfen Euch bestimmt weiter.

Anna
Panier
vor 3 Monaten in
Aus dem Leben
An Weihnachten ist es üblich, seine Liebsten zu beschenken. Wir stellen Euch zehn Ideen für selbstgemachte Geschenke vor.
UNSPLASH

Jedes Jahr aufs Neue müssen wieder passende Geschenke für die Liebsten gefunden werden: Über was freut sich die Schwiegermutter? Was braucht der Bruder? Und welches Geschenk zaubert dem Partner oder der Partnerin ein Lächeln auf die Lippen? Die Suche nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk ist oft ziemlich nervenraubend. Hinzu kommt der Zeitdruck – eine Bescherung ohne Geschenke ist ja nun mal keine Bescherung. 

Wir wollen Euch weiterhelfen und dafür sorgen, dass Eure Liebsten auch dieses Jahr glänzende Augen haben. Darum haben wir uns in den Weiten des Internets auf die Suche nach Ideen für selbst gemachte «Last-Minute-Geschenke» gemacht und sind auch fündig geworden.

Folgende zehn Geschenke lassen sich auch noch kurz vor Weihnachten pünktlich zur Bescherung fertigmachen:

1. Backmischung

Vielleicht ist die Person, für die das Geschenk gedacht ist, ein wahrhaftiger Freund des Backens. Dann eignet sich eine selbst gemachte Backmischung. Dafür müssen alle Zutaten für das gewählte Rezept (beispielsweise Muffins) nacheinander in ein Glas geschichtet werden. Das Rezept selbst kann zudem mit einer Schlaufe an das Glas gehängt werden. Nebst Backmischungen lassen sich unter anderem auch Teemischungen, Müslimischungen oder Getränkemischungen auf diese Art und Weise verschenken.

Um die Backmischung lange haltbar zu machen, eignen sich Einmachgläser.
UNSPLASH

2. Kleine Dekorationsstücke 

Für diese Geschenkidee werden lediglich Teller, Tassen oder sonstiges Geschirr gebraucht und Farbe, die sich für Keramik oder Porzellan eignet. Mit den Farben könnt Ihr die Dinge nach Lust und Laune bemalen und so für einzigartige Dekostücke oder besonderes Geschirr sorgen. Ob kunterbunt, farblich abgestimmt, Blumen oder Sterne – Eurer Kreativität sind beim Malen keine Grenzen gesetzt. Wer seine Maltalente auf die Probe stellen will, kann sich im Internet Zeichungs-Anleitungen anschauen. Die Geschenkidee ist auch etwas für Kinder, beispielsweise als selbst gemachtes Geschenk für den «Götti» oder das «Gotti».

Beim Bemalen sollte darauf geachtet werden, dass das Geschirr aus Porzellan oder Keramik ist.
UNSPLASH

3. Jahreskalender mit Gutscheinen

Gutscheine zu verschenken, ist nicht wirklich kreativ. Aber habt Ihr schon einmal von einem Gutschein-Kalender gehört? Im Grunde ist es ein normaler Jahreskalender, der mit Gutscheinen ausgestattet ist. Für jeden Monat gilt ein Gutschein. Im Januar beispielsweise gibt es einen Gutschein für einen Fondueabend und im Juli einen Gutschein für einen Ausflug an einen Badesee. Dem Inhalt der Gutscheine sind keine Grenzen gesetzt. Das Gute an der Geschenkidee ist zudem, dass das erste «Geschenk» erst im Januar bereit sein muss, so umgeht man den Feiertagsstress.

Der Kalender selbst kann so gestaltet werden, wie es einem gefällt.
PEXELS.COM

4. Individuelle Weinflasche

Geschenke, die es so nur einmal auf der Welt gibt, sind immer etwas ganz Besonderes. Für eine individuelle Weinflasche kann das ursprüngliche Etikett mit Wasserdampf gelöst und durch ein selbst gestaltetes Etikett ersetzt werden. Dieses kann zum Beispiel gemalt oder mit Fotos gestaltet werden. Auch eine kleine Botschaft könnte sich auf dem Etikett befinden. Wem das zu wenig ist, kann die Flasche zusätzlich anmalen oder bekleben. Wer auch noch die Verpackung besonders gestalten will, findet verschiedene Einpack-Ideen im Internet.

Nebst Weinflaschen lassen sich auch andere Flaschen individuell gestalten.
PEXELS.COM

5. Duftspray 

Das Gefühl, welches man hat, wenn man einen gutduftenden Raum betritt, ist doch wirklich gegen nichts einzutauschen. Warum also nicht einen Duftspray verschenken und nur noch von gutriechenden Räumen umgeben sein? Für einen selbst gemachten Duftspray benötigt Ihr eine leere Sprühflasche, einen Trichter sowie einen Messbecher. Dazu Alkohol – beispielsweise Wodka, destilliertes oder abgekochtes Wasser und ätherische Öle oder Kräuter. Dann kann das Experiment beginnen und Ihr könnt ein Duftspray nach Belieben mischen. Rezepte und detaillierte Anleitungen findet Ihr im Internet.

Passend zum Anlass können zum Beispiel auch ätherische Öle gewählt werden, die weihnachtlich duften.

6. Persönliche Botschaft oder Gedicht

Mal ehrlich, heutzutage wird selten noch zu Stift und Blatt Papier gegriffen. Meist wird die Liebesbotschaft oder Danksagung digital verschickt. Warum also nicht einmal die Zeit ein wenig zurückdrehen und ein selbst geschriebenes Gedicht, einen Brief oder eine Liebesbotschaft schreiben? Was Ihr schreibt, ist Euch selbst überlassen. Eine Idee wäre zum Beispiel zehn Gründe, warum Ihr den Beschenkten gerne habt. Das Blatt Papier kann dann auch noch beklebt oder mit Zeichnungen und Fotos verschönert werden.

Bei der persönlichen Botschaft kann alles gesagt werden, was man schon lange loswerden wollte.

7. «Guatzli», Pralinen und andere Leckereien

Wer gerne backt oder sich einer neuen Herausforderung stellen will, kann den «Backlöffel» schwingen. Über selbst gemachte «Guatzli», Muffins, Pralinen, Schokolade und andere Leckereien freut sich bestimmt jeder und jede. Zudem gehören doch die typischen «Weihnachtsguatzli» zur Weihnachtszeit definitiv dazu. Die selbst gemachten Leckereien machen noch mehr her, wenn sie schön verpackt werden. Rezepte zu allen möglichen süssen Versuchungen findet Ihr im Internet oder in Kochbüchern.

Die selbst gemachten Leckereien können auch noch hübsch verpackt oder in einer originellen Keksdose überreicht werden.
UNSPLASH

8. Themenbox 

Für dieses Geschenk ist es wichtig, dass Ihr die beschenkte Person gut kennt – oder zumindest wisst, was sie gerne hat und was nicht. Die Themenbox kann aus allem Möglichen bestehen. Wer einen Vater hat, der gerne Kaffe trinkt, kann eine Kaffe-Themenbox herstellen. Diese könnte zum Beispiel einen Löffel, eine Espressotasse und eine Probe eines besonderen Kaffes beinhalten. Für jemanden, der sich für Wellness und «Beauty» interessiert, eignet sich eine Box mit Kerzen, Badesalz, Badeschwamm und eine Duschhaube. Und eine Themenbox für einen Gamefreak könnte Snacks, ein Energydrink, Kopfhörer und ein Game beinhalten. Der Inhalt und die Gestaltung der Box sind Euch überlassen.

Die Themenbox sollte zu den den Vorlieben und Interessen des Beschenkten passen.

9. Seife und Badekugeln

Nebst gut duftenden Räumen (siehe oben) kann auch gegen eine gut duftende Person nichts einzuwenden sein, oder? Zudem ist ein warmes Bad oder eine warme Dusche während der kalten Jahreszeit etwas sehr Wohltuendes. Die dafür notwendigen Produkte wie Seifen und Badekugeln können selbst hergestellt werden und eignen sich als Geschenk sehr gut. Alles, was Ihr dafür braucht, sind verschiedene Öle wie Olivenöl, Butter wie Kakaobutter, Natrium, ätherische Öle und Kräuter oder Blumen. Die genauen Anleitungen oder Rezepte findet Ihr im Internet. Achtung: Kinder sollten nicht eigenständig Seifen oder Badekugeln herstellen.

Beim Herstellen der Seifen oder Badekugeln kann mit verschiedenen Zutaten experimentiert werden.

10. Zeit schenken

Zeit ist etwas, was sich die Menschen heutzutage immer weniger nehmen. Umso wertvoller ist es also, wenn man sich für seine Liebsten extra Zeit nimmt. Das kann in allen möglichen Formen sein: ein gemeinsames Nachtessen, ein Ausflug, ein Wellnesstag und so weiter. Der oder die Beschenkte und Ihr selbst verbringt so Zeit miteinander und sammelt Erinnerungen für das Leben. Warum also viel Geld für Geschenke ausgeben, wenn eine Freude zu verschenken so einfach sein kann.

Ob ein Ausflug, Wellnesstag oder ein gemeinsames Essen - Zeit lässt sich auf verschiedene Art und Weise verschenken.
PEXELS.COM

Kommentieren

Kommentar senden