×

Lockdown lässt Patentabklärungen auf Rekordniveau ansteigen

Lockdown lässt Patentabklärungen auf Rekordniveau ansteigen

Besonders viele Erfinder, Start-ups und KMU haben den Lockdown im Frühling für kostenlose begleitete Patentrecherchen genutzt. Das Eidgenössische Institut für Geistiges Eigentum (IGE) hat so 2020 eine Rekordzahl von Erfindungen abgeklärt.

Agentur
sda
vor 1 Monat in
Aus dem Leben
Im Lockdown haben viele Erfinder ihre Ideen vom Institut für Geistiges Eigentum überprüfen lassen. Der Reissverschluss wurde vor über 125 Jahren von Schweizer Unternehmern miterfunden. (Symbolbild
Im Lockdown haben viele Erfinder ihre Ideen vom Institut für Geistiges Eigentum überprüfen lassen. Der Reissverschluss wurde vor über 125 Jahren von Schweizer Unternehmern miterfunden. (Symbolbild
KEYSTONE/EPA DPA/MICHAEL HANSCHKE

Im November hatte das IGE laut einer Mitteilung vom Donnerstag bereits die tausendste begleitete Patentrecherche in diesem Jahr durchgeführt. Innovative Personen können damit unter anderem herausfinden, wo sie mit ihrer Idee oder Erfindung stehen und ob es sich lohnt, sie allenfalls zum Patentschutz anzumelden.

Das IGE bietet diese Dienstleistung bereits seit 15 Jahren an. Es habe aber noch nie so viele Recherchen in einem Jahr gegeben wie heuer. Im Gesamtjahr 2019 wurden beispielsweise 824 Erfindungen so abgeklärt.

Während des achtwöchigen Lockdowns seien 380 Anfragen für kostenlose begleitete Patentrecherchen eingegangen, schreibt das IGE. Nahezu 70 begleitete Patentrecherchen seien dann pro Woche durchgeführt worden. Das seien dreimal mehr als in ruhigeren Zeiten.

Kommentieren

Kommentar senden