×

In der «Jugendherberge mit Allüren»

In der «Jugendherberge mit Allüren»

Das Hotel «Val Sinestra» bei Sent ist ein Relikt des einst florierenden Bädertourismus im Unterengadin. Heute ist das Grand Hotel eine Art niederländische Enklave, die wegen Hausgeist «Hermann» sogar Geisterjäger anzieht.

vor 2 Monaten in
Aus dem Leben

Die Fahrt von Sent zu ihrer Unterkunft ist für die meisten Gäste des Hotels «Val Sinestra» bereits ein Erlebnis. Sie führt rund sechs Kilometer eine Bergstrasse entlang, durch einen dichten Nadelwald, über eine lawinenresistente Stahlbrücke, entlang der Brancla-Schlucht bis zuhinterst in die Val Sinestra. Dort thront das elfstöckige Grandhotel, das 1912 eröffnet wurde, um Kurgäste zu empfangen und heute eine «Jugendherberge mit Allüren» ist, wie Hotelbesitzerin Adrienne Hanegraaf mit einem Schmunzeln sagt.