×

Zugstrecke nach Arosa bald wieder offen

Zugstrecke nach Arosa bald wieder offen

Die Rhätische Bahn hebt den Bahnersatzbetrieb und die Streckensperrung zwischen Litzirüti und Arosa per Ende November auf. Die Bauarbeiten am Arosertunnel sind aber noch lange nicht beendet.

Südostschweiz
vor 4 Monaten in
Aus dem Leben
Die Streckensperrung zwischen Litzirüti und Arosa wird bis Mitte April aufgehoben.
ZVG

Bald ist die Bahnstrecke zwischen Litzirüti und Arosa wieder offen. Wie die Rhätische Bahn (RhB) mitteilt, wird die Streckensperrung am kommenden Montag, 30. November, aufgehoben. Damit ist auch kein Bahnersatzbetrieb mehr nötig – zumindest fürs Erste.

Die Arbeiten, um den Arosertunnel instandzusetzen, sind noch nicht beendet. Sie dauern bis ins Jahr 2022. Der alte Tunnel ist seit 1914 in Betrieb und soll komplett abgebrochen werden. An seiner Stelle soll ein neuer Tunnel entstehen. Bis Mitte April 2021 werden die Bauarbeiten aber unterbrochen.

Weitere Streckensperrung notwendig

Die Arbeiten am Tunnel seien komplex: Gebäude müssten geschützt werden und die Umweltanforderungen eingehalten werden, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Tunnel verlaufe geologisch durch die Sackungsmasse von Arosa, mit zerbrochenen Felspaketen und versackter Moräne. Aus Sicherheitsgründen sei deshalb im nächsten Jahr eine weitere Streckensperrung notwendig.

Wie die RhB weiter schreibt, bilde die Instandsetzung des Arosertunnels die erste von zahlreichen Massnahmen, um unter anderem die Ein- und Ausstiegssituation in den Bahnhöfen im Sinne des Behindertengleichstellungsgesetzes zu verbessern. Ausserdem müssten Stellwerke modernisiert werden. (jas)

Kommentieren

Kommentar senden