×

Wenn 100 Kinder ein Stück vom Garten Eden pflanzen

Nächsten Frühling wird blühen, was jetzt von fleissigen Kindergärtner- und Schülerhänden in die Erde gesetzt wurde: Das 6500 Quadratmeter grosse Wildbienen-Biodiversitätsparadies von Sils im Domleschg ist bereit.

Die Kindergarten- und Schulkinder pflanzen unter fachkundiger Anleitung Obstbäume, Wildobst und Beerensträucher.
JANO FELICE PAJAROLA

Sie sind wertvolle Bestäuber, die Landwirtschaft profitiert von ihnen: Wildbienen. Doch die hilfreichen Insekten benötigen auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Lebensräume: möglichst artenreiche Flächen mit guten Nistgelegenheiten. Flächen, wie sie derzeit in Sils im Domleschg entstehen, auf dem ehemaligen Fussballplatz unweit des Primarschulhauses. Nicht mehr eine rasenmähergemähte Wiese findet sich dort seit einigen Wochen, sondern ein Wildbienen-Biodiversitätsparadies in spe.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.