×

Mobbingopfer setzt mit Fotos ein Zeichen

Mobbingopfer setzt mit Fotos ein Zeichen

Als Junge war er selbst Zielscheibe von Mobbing. Jetzt kämpft Marco Ribeiro mit einer Fotoausstellung gegen Rassismus, Mobbing und Homophobie.

Bettina
Cadotsch
vor 5 Monaten in
Aus dem Leben

«Es spielt keine Rolle, wer man ist oder was man macht, Hass ist nie gut.» Das sagt Marco Ribeiro und erzählt von seinem Projekt «Faces» (Gesicht). Mit «Faces» möchte der junge Mann aus Thusis zeigen, was Mobbing bei Menschen auslöst. Denn viele Menschen werden gehänselt, weil sie anders denken, anders aussehen oder eine andere sexuelle Ausrichtung haben.