×

Wie Gion A. Caminada das Wohnen neu denkt

Am 1. Oktober können die Mieterinnen und Mieter in die Valendaser Überbauung Burggarta einziehen. Sie werden dort auf eine Art und Weise leben können, die nicht nur in Graubünden einzigartig ist.

Ein Gegenüber von Wohnen und Arbeiten: Gion A. Caminada (links) und Martin Pfisterer führen durch die Überbauung Burggarta mit dem Erlihuus (hinten rechts).Bild Jano Felice Pajarola

Am kommenden Wochenende der grosse Festakt, wenige Tage später dann der Bezug der Wohnungen: Für die am Valendaser Dorfrand gelegene, von Architekt Gion A. Caminada entworfene Überbauung Burggarta und Erlihuus steht der Abschluss der Bauphase und damit der Start der Nutzung bevor. Bereits sind sechs der sieben Wohnungen vermietet, und auch die siebte wäre schon besetzt, hätte nicht die Stiftung Valendas Impuls als Bauherrin entschieden, sie zurückzuhalten. «Es wäre schön, wenn eine Familie mit Kindern einziehen würde», meint Stiftungspräsident Martin Pfisterer.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.