×

Vaduzer Kuh tut es Landquarter Stier gleich

Während des Vaduzer Alpabzugs am Samstag hat ein Sportgeschäft ungewöhnlichen Besuch bekommen. Eine Kuh verirrte sich in die Ladenräumlichkeiten. Es ist nicht das erste Tier in Shoppinglaune, denn ein ähnliches Bild zeigte sich vor einem Jahr in Landquart.

Südostschweiz
Sonntag, 13. September 2020, 12:36 Uhr Besuch im Sportgeschäft
Ein ungewöhnlicher Gast in einem Sportgeschäft in Liechtenstein. VIDEO TWITTER/@CHICA_TWOPATCH

Mit diesem Besuch haben die Mitarbeiter eines Sportgeschäfts in Liechtenstein am Samstag wohl nicht gerechnet. Während mehrere Hirtinnen und Hirten die Kühe durch die Strassen trieben, verirrte sich eines der Tiere in ihren Laden. Die Kuh warf einen Regaltisch um, bevor sie das Geschäft wieder durch die automatische Schiebetür verliess. Laut dem Twitter-User Chica_Twopatch war die Kuh im Rahmen des Vaduzer Alpabtriebs unterwegs.

Das Twitter-Video zeigt, wie die Kuh das Sportgeschäft wieder verlässt:

Es sind Bilder, die man nicht allzu häufig zu Gesicht bekommt und dennoch hat sich Ähnliches bereits im vergangenen Jahr in Landquart ereignet. Damals bekam ein Detailhandelsgeschäft unerwartete Kundschaft. Ein Stier war ausgebüxt und musste von den Landwirten gemeinsam mit der Polizei wieder eingefangen werden:

(so)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Kühe haben (wie Hunde) ein empfindlicheres Gehör als Menschen.
http://www.nachtruhe.info/news/kuhglocken-laut-presslufthammer-studie-e…
Eine ETH-Studie «Kuhglocken wie Presslufthämmer» (für das Gehör der Trägerin selbst) sickerte durch, ging durch die Medien, offenbar bereits vor der offiziellen Veröffentlichung der Studie, deswegen kam der Maulkorb (Geheimhaltung) durch die ETH zu spät. Bei der ETH hat Informationssperre/Zensur (trotz Finanzierung durchs Volk) offenbar Tradition, weitere Beispiele: Bundesrat Parmelin verbietet Veröffentlichung von Forschungsergebnissen «Pestizide im Trinkwasser» (obwohl wir alle dieses Wasser trinken) und Entlassung von Dr. Daniele Ganser, wegen Druck der USA, soweit ich mich erinnere (vergleiche Allseas). Diktatur oder Direktdemokratie?
https://www.blick.ch/politik/wissenschaftler-duerfen-nicht-sagen-wie-gi…
Ein Gericht urteilte, dass Kuhglocken-Lärm für Anwohner in 80 Metern Entfernung «sehr laut» sei, worauf ich fragte, «wie laut» dann der Lärm in 80 Millimetern Entfernung für die Kuh selbst sei (zudem mit dem feineren Gehör)?
Ein Kommentator forderte, Bauernpräsident Markus Ritter solle mal nur eine Woche lang so eine Kuhglocke um den Hals tragen (zwecks authentischer Wertung).
Ritter weigert sich, obwohl er Tierglocken gegen alle Wissenschaft und Empathie stur verteidigt. Zudem wurde Ritter (der in medialen Homestories gerne den Bio-Landwirt mimt – offenbar aus Profitgründen statt Überzeugung) aktuell von einer Umweltorganisation als Anti-Umwelt-Lobbyist entlarvt:
https://www.agrarlobby-stoppen.ch/aktuelles/wie-okologisch-stimmt-die-s…
Mein leider pessimistisches realistisches Fazit: Dem Volk gehen Trinkwasser, Tierleiden, Artensterben, Klima etc. am A…ufmerksamskeitsdefizit vorbei, während sie stolz auf ihre Direktdemokratie sind. Wie schrieb ein bekannter Kolumnist jeweils: «Herr, wirf Hirn vom Himmel.»