×

Kein grosses Fest für die heimkehrenden Vierbeiner

In Graubünden kehrt das Vieh von den Alpen zurück. In vielen Ortschaften wird dies traditionell gefeiert. Dieses Jahr hingegen werden die meisten Alpabzüge wegen Covid-19 abgesagt.

Nüchtern statt festlich: Keine Blumengestecke, keine Glocken, kein Publikum und kein Fest – so sieht der Alpabzug 2020 vielerorts aus. Bild Mayk Wendt

Ganz unspektakulär ist der Alpabzug von Tarasp abgelaufen. Die Kühe wurden vor ein paar Tagen einfach von der Alp nach Hause geführt. Wer nicht gerade persönlich involviert war, bekam davon nichts mit. So wie in Tarasp wird der Alpabzug in diesem Jahr auch an vielen anderen Orten in Graubünden stattfinden: ohne Blumen, ohne staunende Touristen und ohne feiernde Dorfbevölkerung. Der Brigelser Alpabzug mit 600 geschmückten Tieren? Abgesagt. Das dreitägige Prättigauer Alp-Spektakel in Seewis? Abgesagt. Und die Schafschur in Savognin? Abgesagt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.