×
Sponsored Content

Helfen und Hilfe annehmen bei Demenz

Für eine Woche haben sich 26 Menschen im Valbella Resort auf der Lenzerheide eingemietet. Bei der Mehrheit handelt es sich um Menschen mit Demenz, die jünger als 65 sind. Der Kopf hinter diesem Programm ist die Geschäftsleiterin Anita Laperre von Alzheimer Graubünden.

In der Lenzerheide verbringen Menschen mit Demenz ihren Urlaub.
Aktionstage Psychische Gesundheit

«As goht üs alli a» – über 60 Veranstaltungen in Graubünden.

Weitere Informationen finden Sie auf: www.bischfit.ch

Sich helfen zu lassen, ist oft nicht leicht. Meist steht der eigene Stolz im Weg oder man hat zu hohe Erwartungen an sich selbst. «Können Sie mir bitte helfen» sind zwar wenige Wörter, aber demenzkrankne Menschen fallen sie enorm schwer. Damit die Betroffenen mit ihrer Krankheit nicht alleine dastehen, gibt es Menschen, die ihnen den Alltag ein bisschen vereinfachen möchten. Eine davon ist Anita Laperra und ist Geschäftsleiterin von Alzheimer Graubünden. Die gebürtige Thuserin hatte vor einigen Jahren die Idee, eine Art Ferienlager auf die Beine zu stellen. Die Idee hält sich bis heute. Denn jedes zweite Jahr führt sie und ihre Organisation eine Ferienwoche durch, für Menschen mit Demenz unter 65 Jahren. Wie in den letzten Jahren, verbringen sie ihren siebentägigen Urlaub auch in diesem Jahr im Valbella Resort in der Lenzerheide. 

Dabei können sie sich verwöhnen lassen und Ausflüge unternehmen. Stets dabei sind erfahrene, ausgebildete Betreuerinnen und Betreuer, die sich jederzeit um die Teilnehmer kümmern. Nebst Wellness und Wandern, können sie im Resort unter anderem Boccia, Mini-Golf und Tischtennis spielen. Stets an der Front ist Laperra: Obwohl sie keine Betreuungsfunktion ausübt, ist sie bei allen Aktivitäten mit dabei und nimmt auch mal den Tischtennisschläger in die Hand oder zieht sich für einen Ausflug die Wanderschuhe an. 

Laperre befasst sich nun einige Jahre schon mit der Krankheit. Wie schwer es für Menschen mit Demenz sein kann, wie sie mit Corona zurecht kommen und was sie den Bündnerinnen und Bündner auf den Weg mitgeben möchte, erzählt sie im Videobeitrag.

VERANSTALTUNGS-INFO:
Die Bündner Bevölkerung kann sich in den kommenden Wochen in allen Regionen Graubündens zum Thema Demenz informieren, austauschen und Unterstützungsangebote kennen lernen. Alzheimer Graubünden organisiert acht Veranstaltungen im Rahmen der Aktionstage Psychische Gesundheit und ist mit dem Infomobil Demenz in über 20 Gemeinden vor Ort.