×

Der Grümpi-Effekt ist weg

Der Kanton meldet tiefere Quarantäne-Zahlen für die laufende Woche. Neue Fälle gibt es aber auch.

Südostschweiz
Mittwoch, 02. September 2020, 04:30 Uhr Aktuelle Quarantäne-Zahlen im Kanton Glarus
Am Dienstag waren im Kanton Glarus 65 Personen in Quarantäne. Eine Woche zuvor noch mussten fast 400 Glarner in Quarantäne.
SYMBOLBILD/PIXABAY

Vor eineinhalb Wochen mussten fast 400 Glarner in Quarantäne, weil bei einer Besucherin eines Grümpelturniers und einer Bar ein positiver Coronabefund gestellt wurde. Weil diese Quarantäne inzwischen ausgelaufen ist, haben sich die Quarantäne-Zahlen wieder auf massiv tieferem Niveau eingependelt: Am Dienstag waren 30 Personen in Quarantäne, weil sie Kontakt mit einem Coronafall hatten und 35, weil sie aus einem Risikoland eingereist sind. Aktive Fälle in Isolation meldet der Kanton zur Zeit fünf.

Die Quarantäne-Zahlen haben sich wieder normalisiert.
QUELLE: KANTON GLARUS / GRAFIK: SÜDOSTSCHWEIZ

Gestern Mittag meldete der Kanton zudem zwei neue Coronafälle. Damit gibt es im Kanton Glarus seit Beginn der Pandemie 166 bestätigte Fälle. Hospitalisiert ist nach wie vor niemand. An den Folgen des Coronavirus verstorben sind im Kanton Glarus 13 Personen. (red)

Kommentar schreiben

Kommentar senden