×

EDA lanciert ersten digitalen Nationalfeiertag für Auslandschweizer

Schweizerinnen und Schweizer auf der ganzen Welt sollen den Nationalfeiertag trotz der Coronavirus-bedingten Einschränkungen feiern können. Das Aussendepartement (EDA) organisiert zum ersten Mal eine digitale Version des Nationalfeiertags.

Agentur
sda
Mittwoch, 29. Juli 2020, 18:10 Uhr Bern
Das Aussendepartement (EDA) organisiert zum ersten Mal eine digitale Version des Nationalfeiertags für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer. Auf der Plattform soll etwa eine Bastelanleitung für einen Lampion bereit gestellt werden. (Symbolbild)
Das Aussendepartement (EDA) organisiert zum ersten Mal eine digitale Version des Nationalfeiertags für Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer. Auf der Plattform soll etwa eine Bastelanleitung für einen Lampion bereit gestellt werden. (Symbolbild)
KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Im Zentrum des Projekts «Mission 1. August» steht eine mehrsprachige interaktive Website, die Präsenz Schweiz eigens für diesen Anlass geschaffen hat, wie das EDA am Mittwoch mitteilte. Die Seite enthalte zahlreiche Ideen für einen gelungenen Nationalfeiertag trotz der Coronavirus-bedingten Einschränkungen, beschreibt das EDA das Projekt.

Auf der Website fänden sich ein Zopfrezept, eine Bastelanleitung für einen Lampion, passende Musikauswahl sowie kurze Videotutorials für Folklore wie Jodeln oder Fahnenschwingen.

Zudem biete die Plattform interaktive Tätigkeiten, damit das Gefühl der Gemeinsamkeit nicht zu kurz komme. So sollen eigene Kreationen und Rezepte geteilt werden können. Bei einem Soundquiz mit typischen 1.-August-Klängen sollen sich die Userinnen und User messen können. Zudem gibt es eine Zusammenfassung aller Posts unter dem Hashtag #SwissNationalDay.

Der Mitteilung gemäss versteht sich die Plattform auch als Bindeglied zwischen der Schweiz, ihren Botschaften und den Auslandschweizerinnen und Auslandschweizern. Diese können sich die Videobotschaft von Bundesrat Ignazio Cassis und das Videogrusswort von über 40 Botschaften ansehen. Am 1. August können die Besucherinnen und Besucher der Plattform zudem die Nationalfeier und die Rede von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga auf dem Rütli live verfolgen und kommentieren.

Kommentar schreiben

Kommentar senden