×

«Kirche geniesst weiter viel Vertrauen»

Seit gestern ist Andreas Thöny nicht mehr der höchste Bündner Reformierte. Im Gespräch schaut er auf seine Präsidialzeit zurück.

Kirchenratspräsident Andreas Thöny  Präsident Landeskirche Graubünden
Neuer Lebensabschnitt: Andreas Thöny erläutert seinen Abgang aus Kantons- und Kirchenpolitik.
OLIVIA AEBLI-ITEM / OLIVIA AEBLI-ITEM

Andreas Thöny trat gestern seine neue Kaderstelle bei der Stadt Chur an. Der 52-Jährige steht nun den städtischen Sozialen Diensten vor. Damit verlässt der Landquarter nicht nur die kantonale Politik, die ihn als SP-Grossrat und -Fraktionschef über viele Jahre begleitete. Auch der Kirchenpolitik kehrte der bisherige Präsident der Evangelisch-reformierten Landeskirche mit gestrigem Datum den Rücken zu.

Herr Thöny, Sie haben bis Sommer 2019 in Landquart als Primarlehrer auch das Fach Religion/Ethik unterrichtet. Wie ist ihre Verbindung zur Kirche entstanden?

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.