×

Stadt Chur eröffnet Fussgängerzone beim Steinbock

Nach einer intensiven Bauzeit wird die Fussgängerzone Steinbockstrasse am kommenden Freitag eröffnet. Dies teilt die Stadt Chur mit.

Südostschweiz
Dienstag, 30. Juni 2020, 17:00 Uhr Steinbockstrasse in Chur
Die neue Steinbockstrasse von oben.
STADT CHUR

Die Fussgängerzone Steinbockstrasse in Chur neben dem Steinbockzentrum wird am kommenden Freitag offiziell eröffnet. Das schreibt die Stadt Chur in einer Mitteilung. Das Besondere an dieser Fussgängerzone: Man habe auf den Einfluss des Klimawandels geachtet. Anstelle von normalem Asphalt habe man Natursteinflächen gewählt, schreibt die Stadt. Der darunter liegende Asphaltbelag sei aufgehellt worden und Wasser versickere auf natürliche Weise, um den Boden abzukühlen. Ausserdem würden 28 Bäume von drei verschiedenen Arten – Magnolie, Föhre und Zierkirsche  Schattenoasen bilden. «Mit dieser Bauweise kann der Hitzeentwicklung in der Stadt entgegengewirkt werden», heisst es weiter in der Mitteilung. Neben den klimafreundlichen Elementen finden sich in der Einkaufsstrasse Veloabstellplätze und Sitzgelegenheiten.

Bei den Bauarbeiten der Fussgängerzone wurden sämtliche Werkleitungen wie Abwasser, Wasser, Strom sowie den Hausanschluss Fernwärmeleitung des Geschäftshauses Steinbock erneuert. Die Koordination der städtischen Bauarbeiten mit den Arbeiten am Geschäftshaus Steinbock sei sehr komplex gewesen, denn Bauabläufe und Anlieferungslogistik hätten sehr detailliert geplant werden müssen, heisst es abschliessend. (abr)

Kommentar schreiben

Kommentar senden