×

Zügeltag bei Familie Formica

Waldameisen sind geschützt. Kommen sie mit ihren Nestern dem Menschen in die Quere, muss dieser ein geeignetes neues Heim für sie suchen. Dafür zuständig sind in Graubünden zwei kantonale Fachberaterinnen.

Verlegen Menschen ihren Wohnsitz, ist das in aller Regel mit einigem Umzugsaufwand verbunden, kaum aber mit grösseren Risiken. Geht es jedoch um die Familie namens Formica rufa, kann ein Zügeltermin fatale Folgen haben. Die mittlere Erfolgsquote bei Umsiedlungen der Waldameise und ihrer Unterarten liegt bei 50 Prozent. Also wird auf solche Aktionen – wann immer möglich – verzichtet. Doch es gibt Umstände, unter denen sich die Evakuierung eines vollständigen Waldameisen-Nests nicht mehr vermeiden lässt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.