×

Den digitalen Zug nicht verpassen

Die Stadt Chur möchte zu einem Zentrum für Information and Communication Technology (ICT) werden. Dafür geht sie mit ortsansässigen High-Tech-Firmen eine Zusammenarbeit ein. Ein Unternehmen engagiert sich bereits.

Auf dem Weg zum ICT-Zentrum: Der Churer Stadtpräsident Urs Marti (links) und Würth-Itensis-Chef John Fisher streben eine Zusammenarbeit an.
THEO GSTÖHL

Die Stadt Chur möchte mehr High-Tech-Unternehmen ansiedeln, um zu einem Zentrum für Information and Communication Technology (ICT) zu werden. Im Alleingang schafft sie das aber nicht. Das stellte Stadtpräsident Urs Marti gestern an einer Medienkonferenz im Rathaus klar. «Dazu braucht es Partner aus der Informationstechnologie-Branche, die uns den Weg weisen», sagte er. Zumindest einen Bruder im Geiste hat Stadtpräsident Marti bereits gefunden: Es ist die Würth Itensis, die ICT-Tochter des deutschen Befestigungstechnik-Konzerns.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.