×

Bienenseuche: «Die Situation ist nicht befriedigend»

Im Raum Disentis und Sedrun sind aktuell viele Bienenvölker von Sauerbrut betroffen. Das führt zu Diskussionen unter den Imkern, denn auch die imkerliche Praxis kann am Ausbruch Mitschuld tragen.

Es ist gefürchtet unter Imkern, das Bakterium Melissococcus plutonius: als Erreger der sogenannten Sauerbrut, einer sehr ansteckenden und rasch verlaufenden Krankheit. Sie befällt die Bienenbrut und führt dazu, dass die Maden in der Brutzelle sterben. Einen Impfstoff gegen die meldepflichtige Tierseuche gibt es bislang nicht. Ihr Name rührt vom unangenehmen Geruch her, den die betroffenen Bienenstöcke ausströmen können.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.