×

Prättigau/Davos soll attraktiver werden – für Senioren

Senioren sollen es in den Regionen Prättigau und Davos schöner haben. Die Regionen haben deshalb eine Strategie entworfen, die die Gegend für die Generation 55plus attraktiver machen soll.

Südostschweiz
Dienstag, 03. März 2020, 09:54 Uhr Modellvorhaben
Auftaktveranstaltung im Restaurant Landhuus, Davos Frauenkirch
PRESSEBILD ROMAN BERGAMIN

Zuzüge der Generation 55plus fördern, die Verweildauer der Generation 65plus verlängern und Umzüge der Generation 80plus möglich machen. Das sind die Ziele der Regionen Albula und Prättigau/Davos, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Möglich machen soll dies das Modellvorhaben «Wohnraumstrategie für Senioren und andere Neustarter». Die Idee dahinter: Wohn- und Lebensräume sollen kooperativ und partizipativ gestaltet werden.

Im Zentrum der Wohnraumstrategie stehen die Umnutzung von Gebäuden für Mehrgenerationenwohnen, das Bereitstellen von Angeboten für generationendurchmischte Wohnumfelder und Initiativen, mit denen Zweitwohnungsbesitzer eingebunden werden können. Mit einer kooperativen und partizipativen Planung sollen die Regionen als Wohnstandort gestärkt werden.

Mit den «Modellvorhaben Nachhaltige Raumentwicklung 2020-2024» unterstützt der Bund innovative Projekte, die Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit verbessern und die Solidarität innerhalb und zwischen den Regionen stärken. Das von den Regionen Albula und Prättigau / Davos gemeinsam eingereichte Modellvorhaben ist eines von 32 Projekten, das aus 103 Projekteingaben ausgewählt wurde.

In einem nächsten Schritt führen die beiden Regionen öffentliche Veranstaltungen durch. Sie informieren über das Modellvorhaben, nehmen Anliegen auf und geben Interessierten die Möglichkeit, ihre Ideen für Projekte einzubringen. (mma)

Die Veranstaltung in der Region Albula findet am 24. März um 19.00 Uhr im alten Schulhaus in Brienz/Brinzauls statt, die Veranstaltung in der Region Prättigau / Davos am 1. April um 19.00 Uhr im Hotel Terminus in Küblis statt. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden