×

Drohnenshow statt Feuerwerk

St. Moritz zeigt am 1. Januar 2020 eine Premiere: Zum ersten Mal wird in der Schweiz an Neujahr eine Drohnenshow präsentiert.

Südostschweiz
Montag, 30. Dezember 2019, 09:26 Uhr St. Moritz geht neue Wege
Die erste Drohnenshow zu Neujahr in St. Moritz.
PRESSEBILD

Die Drohnenshow ersetzt damit das traditionelle Neujahrsfeuerwerk über dem St. Moritzersee und findet am 1. Januar 2020 um 22 Uhr statt (Ausweichdatum: 2. Januar 2020 um die gleiche Zeit), wie die Gemeinde St. Moritz in einer Mitteilung schreibt. 100 Flugobjekte erzeugen dabei in wechselnden Farben und Formaten immer wieder neue 3D-Bilder, die teilweise speziell für St. Moritz konzipiert worden sind.

Die rund zehnminütige Show wird von Musik begleitet, die am besten rund um das Restaurant Pier 34 (Segelclub) aus zu hören ist. Dort haben Besucher auch Gelegenheit, sich zu verpflegen. Wer nicht beim Segelclub vor Ort ist, kann die Musik über die Radiofrequenz 93.6 MHz empfangen und somit beispielsweise auch vom heimischen Balkon aus die Drohnenshow mit synchronisierter Musik erleben, wie die Gemeinde schreibt.

Nachdem letzten Februar während einer privaten Pre-Wedding-Feier in St. Moritz zum ersten Mal überhaupt in der Schweiz eine Drohnenshow gezeigt worden ist, ist es nun das erste Mal, dass in der Schweiz an Neujahr eine Drohnenshow präsentiert wird. «Damit nimmt St. Moritz erneut eine Pionierrolle ein – so wie es der Ort seit 1856 tut. Wir freuen uns sehr, unseren Gästen etwas Spezielles zu bieten und werden in den kommenden zwei Jahren die Neujahrs-Drohnenshow weiter führen.» So Adrian Ehrbar, Direktor von St. Moritz Tourismus.

Der St. Moritzersee und die offiziellen Zugänge zum See sind während der Drohnenshow gesperrt. Die 100 Drohnen starten von einer Plattform bei der Eisarena Ludains und steigen rund 100 Meter in die Höhe. (hin)

Kommentar schreiben

Kommentar senden