×
Sponsored Content

Gemeinsam die Welt der Elektromobilität entdecken

Jeder zweite Einwohner in der Schweiz will sich laut einer Umfrage der gfs.bern und des TCS in den nächsten drei Jahren ein Elektroauto anschaffen. 90 Prozent dieser E-Fahrzeuge werden dann zu Hause über Nacht aufgeladen. Was gilt es dabei zu beachten?

Südostschweiz
Montag, 16. Dezember 2019, 00:00 Uhr Sponsored Content
Kann man das E-Auto in der Gemeinschaftsgarage laden?
PLUG’N ROLL

Individuelle Bedürfnisse erfordern individuelle Lösungen – PLUG’N ROLL bietet Ihnen massgeschneiderte Lösungen. Als Full-Service-Provider für Elektromobilitätslösungen von Repower steht PLUG’N ROLL für Qualität und legt Wert auf Transparenz und einen intensiven Austausch mit den Kunden.

PLUG’N ROLL powered by Repower
Bahnhofplatz 3A
7302 Landquart
Tel. 081 839 7070
www.plugnroll.com

Carla liebäugelt mit dem erschwinglich gewordenen E-Flitzer Renault Zoe. Sie möchte ihr zukünftiges Fahrzeug über Nacht zum Niedertarif in der Gemeinschaftsgarage aufladen. Aber woher soll der Strom bezogen werden? Und wer montiert die Ladestation? Als Mieterin hat Carla leider nur wenig bis begrenzten Einfluss auf die Modernisierung ihres Parkplatzes, denn der Immobilienbesitzer oder die Hausverwaltung entscheidet darüber, ob eine Ladestation im Gebäude installiert wird oder nicht. Dabei ist die Ausgangslage wie Grösse des Hausanschlusses, Installationsmöglichkeiten, Abrechnung mit den Mietern und künftiger Bedarf an Ladestellen in der Liegenschaft entscheidend. Schnell ist der Traum des eigenen Elektroautos wieder geplatzt. Ein paar Tage später erfährt Carla aber bei einer Unterhaltung mit ihrem Arbeitskollegen, dass auch er sich mit dem Thema Elektromobilität beschäftigt. Er erzählt ihr, dass der Bündner Ladenetzwerk-Betreiber PLUG’N ROLL Mieter und Stockwerkeigentümer dabei unterstützt, eine passende Lösung für alle Parteien zu finden. Das freut Carla sehr, denn sie weiss nicht, wie sie die Sache am besten mit ihrem Vermieter angehen soll. Sie besucht deshalb die Webseite plugnroll.com/charge-at-home und nimmt Kontakt auf.

Das Team von PLUG’N ROLL klärt daraufhin mit der Hausverwaltung die Umstände ab, bespricht die Möglichkeiten und unterbreitet ihr eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Offerte. Glücklicherweise kann nach ein paar Wochen eine Lösung gefunden werden. Dank der intelligenten Ladestationen kann zudem eine individuelle und faire Abrechnung der Stromkosten über den allgemeinen Stromzähler erfolgen. Carla kann es kaum erwarten, mit ihrem neuen Elektroauto die moderne Welt der Mobilität zu entdecken.

All-Inclusive-Einsteigerpaket

Anton, der Arbeitskollege von Carla, hat es da ein wenig einfacher. Er ist Eigentümer eines Einfamilienhauses und besitzt einen eigenen Parkplatz. Bei einer Autoausstellung hat er kürzlich eine Probefahrt mit dem Jaguar I-Pace gemacht und war begeistert. Bei der Suche nach einer passenden Ladestation stösst er auf das Einsteigerpaket von PLUG’N ROLL: Ladestation inkl. Service und Installation, Ladekarte für öffentliche Ladestationen und Ökostrom-Vignette. Perfekt! Endlich gibt es eine Rundum-Lösung, bei der er sich um nichts kümmern muss.

Im Eignungs-Check auf plugnroll.com/einsteigerpaket kann er die Begebenheiten auf seinem Parkplatz ganz einfach angeben und erhält das Einsteigerpaket mit einer Standard-Installation zu einem Fixpreis von 3'333 Franken. Falls er unsicher ist oder zusätzliche Anforderungen an die Installation hat, kann er einen Installationscheck in Auftrag geben. Die dafür anfallenden Kosten von 350 Franken werden ihm bei einem anschliessenden Kauf des Einsteigerpakets gutgeschrieben.
Mit der kompakten, modernen und temperaturbeständigen Ladestation PULSAR PLUS kann Anton mithilfe der App selber bestimmen, wann er sein Elektroauto aufladen möchte. Mit einer Ladeleistung bis zu 22 kW ist die Batterie seines E-Fahrzeugs ausserdem innerhalb weniger Stunden wieder voll. Die Ladestation wird von einem qualifizierten Elektroinstallateur am gewünschten Standort montiert und in Betrieb genommen.
Solange Anton noch keine Solaranlage auf seinem Dach hat, kommt ihm die Ökostrom-Vignette im Einsteigerpaket sehr gelegen, denn er ist sich bewusst, dass ein E-Fahrzeug nur mit Ökostrom wirklich sinnvoll ist. So leistet er einen zusätzlichen Beitrag zur Energiewende.

Schon nach einigen Wochen will Anton zusammen mit seiner Frau im neuen E-Auto in die Ferien fahren. Ihm fällt auf, dass auch immer mehr Hotels auf Elektromobilität setzen und ihren Gästen eine Ladestation während des Aufenthalts zur Verfügung stellen. Leider besitzt das gewählte Hotel noch keine Ladeinfrastruktur, deshalb überprüft er vor Abfahrt in der PLUG’N ROLL-App, wo sich die nächsten öffentlichen Ladestationen befinden. Dank dem Einsteigerpaket kann Anton mit der E-Driver Card oder seiner App an über 40'000 Ladepunkten in ganz Europa sein Fahrzeug aufladen – ganz ohne Grundgebühr und Fixkosten. Der Start in die Welt der Elektromobilität ist ihm wahrlich gelungen.

Elektroauto im Büro aufladen

Das Unternehmen, in dem Carla und Anton arbeiten, möchte moderner werden und den Mitarbeitern einen besonderen Mehrwert bieten. Da mit dem Aufkommen der Elektromobilität die Nachfrage nach Ladestationen steigt, entschliesst es sich dazu, in den nächsten zwei Jahren mehrere Ladestationen auf ausgewählten Parkplätzen zur Verfügung zu stellen. Wo aber mehrere Ladestationen auf einen Netzanschluss treffen, wird ein Lastmanagement unausweichlich. Wenn nämlich mehrere E-Autos am selben Ort gleichzeitig an Ladestationen angeschlossen sind, werden die Stromleitungen im Gebäude schnell überlastet. Dies führt zu teuren Lastspitzen. Mit dem intelligenten und skalierbaren Lastmanagement von PLUG’N ROLL wird die verfügbare Ladeleistung im Gebäude optimal auf mehrere E-Fahrzeuge verteilt und kann bei Bedarf modular erweitert werden, falls noch weitere Ladestationen dazukommen. Mit dem Servicepaket BUSINESS PRO hat das Unternehmen eine tolle Lösung gefunden, um individuelle Ladetarife festzulegen. Langjährige Mitarbeiter wie Carla und Anton können ihr Fahrzeug sogar vergünstigt aufladen. Da die Ladestationen nur für definierte Mitarbeiter mit einer E-Driver Card zugänglich sind, braucht sich das Unternehmen keine Sorgen über unbefugtes Laden zu machen. Es profitiert ausserdem davon, dass es sich nicht um die Verrechnung der Ladekosten kümmern muss. Das übernimmt alles das Team von PLUG’N ROLL. Gemeinsam wird der Sprung in die Elektromobilität geschafft.

Mehrere Elektroautos laden gleichzeitig ihre Batterien auf.

Mehr zu PLUG’N ROLL und dem Angebot finden Sie unter plugnroll.com/charge-at-home