×

Höchste Schweizerin hält Plädoyer für Sprachenvielfalt

Über 30 verschiedene Sprachen werden an der Pädagogischen Hochschule Graubünden gesprochen. Genau der richtige Ort für die höchste Schweizerin und ihren Beitrag zur Sprachendebatte.

Graubünden ist mit seinen drei Kantonssprachen und fünf romanischen Idiomen ein Mekka für Sprachen-Liebhaber. Da wundert es nicht, dass die mehrsprachige Nationalratspräsidentin Marina Carobbio Guscetti die Einladung der Pädagogischen Hochschule Graubünden (PHGR) annahm und am Dienstag einen Vortrag über die gesellschaftliche und politische Bedeutung der Sprachenvielfalt hielt.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.