×

«Und Action!» heisst es jetzt auch für junge Bündner Filmemacher

«Filmkids.ch» ist eine Filmschule für Kinder und Jugendliche zwischen 10 bis 16 Jahren. In Wochenendkursen und Workshops wird den künftigen Steven Spielbergs und Meryl Streeps die Kunst des Filmemachens und Schauspiels gelehrt. Nun finden auch Kurse in Graubünden statt. Film ab.

Bernhard
Aebersold
Samstag, 05. Oktober 2019, 08:50 Uhr «Filmkids.ch»

Was ist ein ISO-Wert, was ist eine schöne Cadrage und wie schreibe ich gute Texte für vor der Kamera? Dies und vieles mehr lernen Kinder und Jugendliche in den Kursen der Filmschule «Filmkids.ch». Nachdem das Projekt vor über zwölf Jahren in Zürich begonnen hat, finden nun an den kommenden Wochenenden auch Kurse in Chur statt.

«Wir sind über die Jahre natürlich gewachsen und führen Kurse nicht mehr nur in Zürich, Basel oder Solothurn durch, sondern haben nun den Sprung endlich auch nach Graubünden geschafft», freut sich Simone Häberling, die Gründerin der Filmschule.

«Mein Name ist Eugen», Luca und Gion

Die Idee für die Filmschule entstand im Jahr 2004, als Simone Häberling für das Kindercasting des Schweizer Films «Mein Name ist Eugen» verantwortlich war. «Ich castete damals 900 Kinder und bemerkte, dass hier ein grosses Potential von jungen Filmemachern und Schauspielern vorhanden ist.» Viele Jugendliche träumten davon, erste Erfahrungen vor oder hinter der Kamera zu sammeln und so entstand zwei Jahre später die Filmschule «Filmkids.ch».

Geleitet werden die Kurse von Filmemachern aus den jeweiligen Kantonen. Das Netzwerk der Kursleiter von «Filmkids.ch» reicht nun bis nach Graubünden, wo die bevorstehenden Kurse vom Regisseur Julian Grünthal und den Schauspieler Charlotte Engelbert und Christian Sprecher geleitet werden.

Für jeden gibt es ein «Jöbli»

Der nächste Kurs für Kinder zwischen 10 bis 16 Jahren findet am kommenden Wochenende im Cuadro in Chur statt. Vorkenntnisse benötigen die Cutter, Tonmischer oder Regisseure von Morgen für diesen Kurs keine. «Das ist ja gerade das Schöne am Filmemachen», sagt Simone Häberling, «auf einem Filmset sind verschiedene Talente gefragt: Ein Kind ist für das Make-Up verantwortlich, ein anders will unbedingt vor der Kamera stehen und ein Drittes ist gut im Umgang mit dem Computer und kann das Material schneiden. Von daher findet sich für alle etwas.»

Wer bereits etwas älter ist (ab 16 Jahren) und schon erste Erfahrungen im Filmemachen gemacht hat, für den gibt es am darauffolgenden Wochenende (19. bis 20. Oktober) einen geeigneten Kurs. Dieser wird unter dem Label «Swiss Film School» (SFS) durchgeführt.

Durchführung auf der Kippe

In Graubünden stellen die Kurse von «Filmkids.ch» und SFS ein neues Angebot dar. Entsprechend haben die Organisatoren mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. «In der Tat kennt man uns in Graubünden noch nicht wirklich, aber in anderen Kantonen hatten wir ähnliche Erfahrungen gemacht. Es braucht seine Zeit, bis die Bündnerinnen und Bündner auf uns aufmerksam werden», sagt Simone Häberling weiter.

Im Verlauf der Woche wollen die Organisatoren entscheiden, ob der Kurs tatsächlich durchgeführt wird. (bae)


Hier seht ihr einen Trailer eines «Filmkids.ch»-Spielfilms, der 2016 gedreht wurde.

Filmkids.ch Kurs (10-16 Jahre)
12.-13. Oktober im Cuadro 22, Ringstrasse 22, Chur
Inhalt: Filmemachen und Schauspiel
Kosten: CHF 200

Kurs für Fortgeschrittene (ab 16 Jahren)
19.-20. Oktober im Cuadro 22, Ringstrasse 22, Chur
Inhalt: Figurenentwicklung und Ensemblespiel
Kosten: CHF 250

Weitere Infos: Filmkids.ch

Kommentar schreiben

Kommentar senden