×

Flussabenteuer mit fatalem Ausgang

Eine tschechische Gruppe unternahm 2016 auf der Landquart eine Rafting-Tour. Dabei ereignete sich ein tragischer Unfall mit drei Toten. Die Staatsanwaltschaft Graubünden hat das Strafverfahren eingestellt.

Die zehnköpfige Gruppe aus Tschechien war für einen dreitägigen Trip in die Schweiz gereist, um River-Rafting-Touren zu unternehmen. Drei Teilnehmer im Alter zwischen 60 und 66 Jahren sahen ihre Heimat nie wieder, sie kamen bei einem Bootsunfall auf der Landquart ums Leben. Das tragische Unglück, bei dem eine weitere Person verletzt worden war, hatte sich am 27. Mai 2016, einem Freitag, ereignet.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.