×

Klosters schwelgt wieder in Nostalgie

Auch in diesem Jahr lädt Klosters zur Nostalgischen Genussmeile entlang der Landstrasse ein. Am Samstag, 24. August, steht das gesellige Beisammensein bereits zum sechsten Mal an.

Dienstag, 20. August 2019, 04:30 Uhr Genussmeile
Strahlende Gesichter: Jung und Alt gesellen sich zusammen an der Nostalgischen Genussmeile in Klosters.
PRESSEBILD

Alles dreht sich um Kultur und Genuss, wenn in Klosters die 300 Meter lange Genussmeile aufgebaut wird. Dabei ist es möglich, an den verschiednen Ständen entlang zu schlendern und bei näherem Interesse bei einem zu verweilen, teilte die Destination Davos Klosters mit.

Von 11.30 Uhr bis 21 Uhr laden 30 verschiedene Genussstände, 20 Handwerker und 15 Musikformationen zu einem Halt bei sich ein. Die Besucherinnen und Besucher werden kulinarisch verwöhnt, begutachten traditionelles Handwerk und sitzen gemütlich an der Festmeile beisammen. Musikgesellschaften, Alphorngruppen und Jodelchöre versetzen die Menschen dabei musikalisch in die Vergangenheit zurück.

Der Eintritt zur Nostalgischen Genussmeile ist frei. Es gibt allerdings die Möglichkeit, an verschiedenen Standorten einen sogenannten Genusspass zu erwerben, heisst es in der Mitteilung weiter.

Beim Pass für 60 Franken kann man sich zwischen zwei verschiedenen Angeboten entscheiden. Bei der einen Option handelt es sich um sechs Essensgutscheine für Probierportionen. Die andere Option bietet fünf Essensgutscheine und einen Eintritt zur Abendparty.

Diese Abendparty findet ab 21 Uhr in der Arena Klosters statt. Dabei steht die Unterhaltungsband «Stockhiatla» aus Österreich im Mittelpunkt. Der Eintritt beträgt ohne Genusspass zehn Franken.

Euer Foto auf unserem Portal

Habt Ihr etwas gesehen oder gehört? Als Leserreporter könnt Ihr uns Bilder, Videos oder Inputs ganz einfach per WhatsApp an die Nummer 079 431 96 03 senden.

- Die Nummer 079 431 96 03 in den Kontakten speichern.
- Bild als Nachricht senden oder hier klicken und eine neue WhatsApp-Nachricht* öffnet sich automatisch.

*WhatsApp muss auf Handy installiert sein.

Kommentar schreiben

Kommentar senden